Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anja Herkner
Institut für Ländliche Räume

Bundesallee 64
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 5501
Fax: +49 531 596 5599
lr@thuenen.de


Stabilität und Akzeptanz des demokratischen Systems in ländlichen Räumen

Projekt

Wegweiser "Wahl" (c) Mathias Richter / Fotolia
Wegweiser mit der Aufschrift "Wahl", im Hintergrund Wiese und Wald (© Mathias Richter / Fotolia)

Wählt die Bevölkerung in ländlichen Räumen anders als in den Städten? Ist die Wahlbeteiligung auf dem Land geringer? Sind die die Menschen dort mit dem demokratischen System unzufriedener? Haben populistische Parteien in ländlichen Räumen größere Erfolgschancen? Diesen Fragen geht ein Forschungsprojekt des Thünen-Instituts nach.

Hintergrund und Zielsetzung

In den Medien wird zurzeit sowohl über politische Radikalisierungsprozesse als auch über eine geringere Wahlbeteiligung berichtet. Oftmals wird diskutiert, ob sich insbesondere Menschen in strukturschwachen, ländlichen Regionen „abgehängt“ fühlen und sich daher von der Politik abwenden oder populistischen Bewegungen und Parteien zuwenden.

Das Forschungsprojekt „Stabilität und Akzeptanz des demokratischen Systems in ländlichen Räumen“ geht der öffentlichen Diskussion und den wahrgenommenen Phänomenen genauer auf den Grund. Es stellt sich die Frage, ob und inwiefern „Gefühle des Abgehängtseins“ speziell in ländlichen Räumen vorliegen und welche Aspekte ländlicher Lebensverhältnisse diese eventuell begünstigen.

Ziel des Projektes ist es, die komplexen Prozesse ländlicher Entwicklungsdynamiken, des sozialen und demographischen Wandels und einer eventuell schwindenden Akzeptanz und Stabilität des demokratischen Systems zu verstehen. Aufbauend auf den Untersuchungsergebnissen sollen Empfehlungen abgeleitet werden, wie die Lebensqualität und -zufriedenheit der Bevölkerung ländlicher Räume verbessert, soziale Ungleichheiten abgebaut und die politische und soziale Teilhabe gestärkt werden können.

Vorgehensweise

In dem Forschungsprojekt werden Wahlergebnisse kleinräumig differenziert quantitativ analysiert.

Unsere Forschungsfragen

  • Ist die Stabilität und Akzeptanz des demokratischen Systems in ländlichen Räumen in einer spezifischen Form gefährdet?
  • Welche Aspekte der sozialen und räumlichen Lebenswelt beeinflussen die sozialen Teilhabemöglichkeiten sowie die Lebensqualität von Menschen in ländlichen Regionen, und welche davon beeinflussen politische Radikalisierungs- oder Entfremdungsprozesse?

Links und Downloads

Das Forschungsprojekt steht in engem Zusammenhang mit weiteren Projekten zu den Themen Armut und soziale Teilhabe in ländlichen Räumen“ und „Gefühle des Abgehängtseins" in ländlichen Räumen? .

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

1.2018 - 12.2019

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen zum Projekt

Anzahl der Datensätze: 0