Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Annette Pontillo
Institut für Ökologischen Landbau

Trenthorst 32
23847 Westerau
Telefon: +49 4539 8880 0
ol@thuenen.de



Mais und Bohnen im Gemenge

Projekt

 (c) Thünen-Institut / Jenny Fischer

Verbesserung der Protein- und Energieversorgung bei Wiederkäuern und Monogastrieren durch Gemengeanbau von Mais mit Stangen- oder Feuerbohnen

Zukünftig sollen landwirtschaftliche Nutztiere nachhaltig mit Proteinen aus betrieblich oder regional erzeugten Futtermitteln versorgt werden. In unserem Projektvorhaben untersuchen wir deshalb das Potential des Gemengeanbaus von Mais mit Stangen- bzw. Feuerbohnen.

Hintergrund und Zielsetzung

In Südamerika, dem Ursprungsgebiet des Maises, ist der Gemengeanbau von Mais und Stangen- bzw. Feuerbohnen (Phaseolus vulgaris bzw. P. coccineus) für die menschliche Ernährung weit verbreitet. Das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau, das Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde im Julius Kühn-Institut und das Institut für Tierernährung im Friedrich-Loeffler-Institut entwickeln im Verbund für Deutschland das Konzept des Gemengeanbaus zur Erzeugung von Mais-Bohnen-Silage weiter: Milchvieh und Schweine sollen damit gefüttert werden. Das Vorhaben ist interdisziplinär entlang der Produktionskette aufgebaut. Es schließt den Futterbau, die Silagebereitung und eine Futtermittelbewertung ein, die über die Bestimmung der Rohnährstoffe hinausgeht, die also auch sekundäre Inhaltsstoffe und die Verdaulichkeit umfasst. Die neuen Silagen erproben wir in Fütterungsversuchen.

Vorgehensweise

Am Thünen-Institut für Ökologischen Landbau wird

  1. der Gemengeanbau optimiert,
  2. die Silierfähigkeit und Silagequalität geprüft sowie
  3. die Einsatzmöglichkeiten in der Rinder- und Schweinefütterung mit dem Ziel einer verbesserten Protein- und Energieversorgung untersucht.

Hierzu werden

  1. Parzellenversuche zur Sortenwahl der Bohnen, zu Aussaatstärkenverhältnissen und zum Anbaumanagement angelegt,
  2. Silierversuche im Labormaßstab mit und ohne Silierhilfsmittel durchgeführt, Rohnährstoffe und sekundäre Inhaltsstoffe vom Ausgangsmaterial als auch von silierten Proben untersucht und bewertet sowie
  3. Fütterungsversuche mit Milchvieh und Mastschweinen durchgeführt.

In Kooperation mit dem Friedrich-Löffler-Institut testen wir die Verdaulichkeit an Hammeln. Hierzu erstellen und verfüttern wir definierte Modellsilagen mit unterschiedlich hohen Bohnenanteilen, um die Verdaulichkeit der Nährstoffe zu kalkulieren.

Vorläufige Ergebnisse

Die pflanzenbaulichen Versuche wurden nach dem Projektstart im Frühjahr 2014 angelegt, sodass noch keine Ergebnisse vorliegen.

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖLN)
    (national, öffentlich)

Zeitraum

4.2014 - 10.2018

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: 2813NA006
Förderprogramm: Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)
Projektstatus: läuft

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 10

  1. Aulrich K, Meyer U, Fischer J, Böhm H (2017) Futterwert von Mais-Bohnen-Silagen: Stangen- und Feuerbohnen im Vergleich. In: Wolfrum S, Heuwinkel H, Reents HJ, Hülsbergen KJ (eds) Ökologischen Landbau weiterdenken - Verantwortung übernehmen, Vertrauen stärken : Beiträge zur 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Freising-Weihenstephan, 7. bis 10. März 2017. Berlin: Köster, pp 96-100
  2. Kälber T, Aulrich K, Barth K, Böhm H, Bussemas R, Fischer J, Höinghaus K, Weißmann F (2017) Mais-Stangenbohnen-Silage als Futtermittel für Milchkühe und Mastschweine. In: Wolfrum S, Heuwinkel H, Reents HJ, Hülsbergen KJ (eds) Ökologischen Landbau weiterdenken - Verantwortung übernehmen, Vertrauen stärken : Beiträge zur 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Freising-Weihenstephan, 7. bis 10. März 2017. Berlin: Köster, pp 100-104
  3. Höppner F, Fischer J, Böhm H (2016) Gemengeanbau von Mais mit Stangenbohne. Landwirtsch Braunschweiger Land 2016/17:10-14
  4. Fischer J, Böhm H (2016) Reduktion des Unkrautdruckes durch die Etablierung von Untersaaten in Mais-Bohnen-Gemengen. Julius Kühn Arch 452:129-145, DOI:10.5073/jka.2016.452.063
  5. Fischer J, Höppner F, Böhm H (2016) Sorteneffekte von Stangen- und Feuerbohnen auf die Erträge und die Ertragszusammenstzung im Gemengeanbau mit Silomais. Mitt Gesellsch Pflanzenbauwiss 28:154-155
  6. Höppner F, Fischer J, Böhm H (2016) Wirkungsprüfung verschiedener Siliermittel bei der Erzeugung von Mais-Stangenbohnensilagen. Mitt Gesellsch Pflanzenbauwiss 28:224-225
  7. Fischer J, Höppner F, Böhm H (2015) Gemengeanbau von Mais mit Phaseolus-Bohnen: Einfluss von Sorte und Saatdichte der Bohnen auf die Bestandszusammensetzung. Mitt Gesellsch Pflanzenbauwiss 27:177-178
  8. Höppner F, Fischer J, Böhm H (2015) Mischsilierung von Mais mit Stangen- oder Feuerbohne aus ökologischem Anbau. Mitt Gesellsch Pflanzenbauwiss 27:183-184
  9. Fischer J, Böhm H (2013) Ertrag und Futterwert von Mais-Bohnen Gemengen als Ganzpflanzensilage in der Milchviehfütterung. In: Neuhoff D, Stumm C, Ziegler S, Rahmann G, Hamm U, Köpke U (eds) Beiträge zur 12. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau : Ideal und Wirklichkeit: Perspektiven ökologischer Landbewirtschaftung . Berlin: Köster, pp 470-471
  10. Fischer J, Böhm H (2013) Mais-Bohnen-Gemenge: Eintopf für die Kühe? Top Agrar(10):68-71