Institut für

Ostseefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Katharina Wolf
Institut für Ostseefischerei

Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon: +49 381 8116 102
Fax: +49 381 8116 199
of@thuenen.de of-sekretariat@thuenen.de


Dr. Harry Vincent Strehlow

Dr. Harry Vincent Strehlow
Adresse
Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon
+49 381 8116 107
Fax
+49 381 8116 199
E-Mail
harry.strehlow@thuenen.de

Projekte und Aufgaben

  • Leiter der Arbeitsgruppe Marine Freizeitfischerei
  • Leiter des Arbeitsbereiches Governance von Küstenressourcen
  • Survey-Planung und Durchführung der Datenerhebung in der Marinen Freizeitfischerei im Rahmen des Deutschen Meeresangelprogramms (DMAP)
  • EU INTERREG Projekt: HERRING Governance und Ressourcenmanagement
  • Mitarbeit in Gremien des Internationalen Rates für Meeresforschung (WGRFS, WGBAST, WGBFAS, WGMARS, WKMEDS)

Forschungsinteressen

  • Angelfischerei und ihre ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen
  • Surveymethoden
  • Überlebensraten von Rückwürfen in der Angelfischerei
  • Fischereimanagement
  • Politikfolgenabschätzung von Managementmaßnahmen
  • Artisanale Fischerei
  • Integriertes Ressourcenmanagement
  • Governance Strukturen im Fischerei- und Küstenraummanagement
  • Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Thünen-Institut für Ostseefischerei mit verschiedenen Aufgaben: Projektmitarbeiter, Projektleiter und -manager, Forschungsförderung, Verantwortlicher für die Beprobung der Freizeitfischerei im Rahmen des Europäischen DCF  

2003 - 2006: Promotion (Dr. rer. agr) an der Humboldt Universität zu Berlin, Integrated Natural Resources Management of Coastal Fisheries in Nha Phu Lagoon, Vietnam  

2000 - 2003: Master-Studium (M.Sc.) Internationale Agrarwissenschaften (Hauptfach), Internationale Agrarentwicklung (Nebenfach) an der Humboldt Universität zu Berlin, An Economic Assessment on Restocking Sandfish. The Example Nha Trang/Vietnam, Studienaufenthalte und Praktika in The Gambia, Äthiopien, Malaysia und Vietnam  

2000: Angestellter der Landwirtschaftskammer, Straelen, Pflanzenschutzdienst, Beratung zum biologischen Pflanzenschutz im Gemüseanbau  

1995-1999: Diplomstudium (Dipl.-Ing (FH)) Agrarwirtschaft (Hauptfach), Kulturlandschaftspflege (Nebenfach) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Spinnenbestandsaufnahme im Gewächshaus zum Vergleich der biologisch und integriert wirtschaftenden Betriebe, sowie die Untersuchung des Einflusses der Seenähe auf die Spinnenfauna, Studienaufenthalte und Praktika in England und Deutschland

Publikationen

Eintrag 1 - 10 von 38

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Weltersbach MS, Lewin W-C, Gröger JP, Strehlow HV (2019) Effect of lure and bait type on catch, size, hooking location, injury and bycatch in the western Baltic Sea recreational cod fishery. Fisheries Res 210:121-130, DOI:10.1016/j.fishres.2018.10.002
  2. Belschner T, Ferretti J, Strehlow HV, Kraak SBM, Döring R, Kraus G, Kempf A, Zimmermann C (2019) Evaluating fisheries systems: A comprehensive analytical framework and its application to the EU’s common fisheries policy. Fish Fisheries 20(1):97-109, DOI:10.1111/faf.12325
  3. Volstad JH, Christman M, Ferter K, Kleiven AR, Ottera H, Aas Ø, Arlinghaus R, Borch T, Colman J, Hartill B, Haugen TO, Hyder K, Lyle JM, Junker Ohldieck M, Skov C, Strehlow HV, Voorhees D van, Weltersbach MS, Weber ED (2019) Field surveying of marine recreational fisheries in Norway using a novel spatial sampling frame reveals striking under-coverage of alternative sampling frames. ICES J Mar Sci:in Press, DOI:10.1093/icesjms/fsz108
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 2871 KB
  4. Lewin W-C, Weltersbach MS, Ferter K, Hyder K, Mugerza E, Prellezo R, Radford Z, Zarauz L, Strehlow HV (2019) Potential environmental impacts of recreational fishing on marine fish stocks and ecosystems. Rev Fish Sci Aquacult 27(3):287-330, DOI:10.1080/23308249.2019.1586829
  5. Pita P, Villasante S, Arlinghaus R, Gomes P, Strehlow HV, Veiga P, Vingada J, Hyder K (2018) A matter of scales: Does the management of marine recreational fisheries follow the ecosystem approach to fisheries in Europe? Mar Policy 97:61-71, DOI:10.1016/j.marpol.2018.08.039
  6. Weltersbach MS, Strehlow HV, Ferter K, Klefoth T, Graaf M de, Dorow M (2018) Estimating and mitigating post-release mortality of European eel by combining citizen science with a catch-and-release angling experiment. Fisheries Res 201:98-108, DOI:10.1016/j.fishres.2018.01.010
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 432 KB
  7. Lewin W-C, Strehlow HV, Ferter K, Hyder K, Niemax J, Herrmann JP, Weltersbach MS (2018) Estimating post-release mortality of European sea bass based on experimental angling. ICES J Mar Sci 75(4):1483–1495, DOI:10.1093/icesjms/fsx240
  8. Hyder K, Weltersbach MS, Armstrong M, Strehlow HV, et al (2018) Recreational sea fishing in Europe in a global context : participation rates, fishing effort, expenditure, and implications for monitoring and assessment. Fish Fisheries 19(2):225-243, DOI:10.1111/faf.12251
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 12478 KB
  9. Radford Z, Hyder K, Zarauz L, Mugerza E, Ferter K, Prellezo R, Strehlow HV, Townhill B, Lewin W-C, Weltersbach MS (2018) The impact of marine recreational fishing on key fish stocks in European waters. PLoS One 13(9):e0201666, DOI:10.1371/journal.pone.0201666
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1347 KB
  10. Weltersbach MS, Strehlow HV, Klefoth T, Ferter K, Dorow M (2017) Auswirkungen des Fangens und Zurücksetzens von Aalen in der Angelfischerei [online]. Fischerei Fischmarkt MV(4):44-46, zu finden in <http://www.lfvmv.de/download/zeitschrift/FF_4_2017.pdf> [zitiert am 05.01.2018]

Eintrag 1 - 10 von 38

Anfang   zurück   weiter   Ende