Weiter zum Inhalt
ThEO

Entwaldung und Restauration

Von Melvin Lippe


BW Institut für Betriebswirtschaft
WF Institut für Waldwirtschaft WO Institut für Waldökosysteme

Um Lösungsansätze für eine nachhaltige Waldentwicklung in den Tropen und Subtropen zu entwickeln, werden mit Hilfe der Fernerkundung die Entwaldungsmuster, deren Treiber und Ursachen untersucht. Auf dieser Grundlage analysieren wir, wie sich diese Veränderungen auf die Ökosystemleistungen auswirken und welche Potenziale zur Wiederherstellung von Wäldern es gibt.

In vielen tropischen Regionen sind Wälder bedroht und müssen oftmals Agrar- und Siedlungsflächen weichen. Dieser Landnutzungswandel hat große Auswirkungen auf das Klima, die Biodiversität und die Entwicklungsperspektiven für die lokale Bevölkerung. Um politische Instrumente zu entwickeln, müssen zunächst die Ursachen von Entwaldung und Degradierung sowie deren Auswirkungen auf Ökosystemdienstleistungen und Lebensgrundlagen untersucht werden ­– sowohl auf lokaler als auch auf überregionaler Ebene. Dafür setzen wir Methoden der Fernerkundung ein, zusammen mit empirischen biophysikalischen und sozioökonomischen Erhebungen auf Landschaftsebene.

Das übergeordnete Ziel ist es, der Entwaldung und Degradierung tropischer und subtropischer Wälder entgegenwirken und Wiederaufforstungsprozesse zu fördern. Dies ist flankiert mit folgenden Einzelmaßnahmen:

  • Analyse des Landnutzungswandels, insbesondere Entwaldung und Wiederaufforstung, sowie Bewertung des Restaurationspotenzials der Wälder in den Tropen und Subtropen
  • Unterstützung von politischen Entscheidungsprozessen wie REDD+
  • Unterstützung von entwaldungsfreien Lieferketten

Unsere Forschungsfragen

  • Wie groß ist der Entwaldungsdruck auf die verbliebenen intakten Waldflächen in den Tropen und Subtropen z.B. in Ecuador, in den Philippinen und Zambia?
  • Wie hoch ist das Potential zur Restauration und Wiederaufforstung in Äthiopien?
  • Mit welcher Analysequalität können Waldstraten (Naturwald, Sekundärwald) von Agroforst und Plantagen mittels hochauflösenden Satellitendaten unterschieden werden?
  • Wie werden aus Satellitendaten Informationen zum waldbasierten Kohlenstoffkreislauf, Baumdiversität und Holznutzung in Asien, Afrika und Südamerika hergeleitet?

Die Drohnensequenzen zeigen verschiedene Regenwaldformationen im Tiefland der Philippinen.

Projekte

Waldrestaurierung

Die Wiederherstellung von Wäldern soll gemäß den „Zielen für Nachhaltige Entwicklung“ (SDG Sustainable Development Goals) dazu beitragen, dass Hunger und Armut gelindert werden und die Lebensqualität der Menschen, besonders in Subsahara-Afrika, verbessert wird.

Mehr erfahren
Waldrestaurierung

Landscape Forestry in the Tropics

LaForeT schätzt den Einfluss monetärer Anreizsysteme und von Governance-Instrumenten auf räumliche und zeitliche Muster der Landnutzung sowie die Auswirkungen auf Waldbedeckung, Kohlenstoffspeicherung, Parameter der Baumarten-Diversität sowie die Existenzgrundlagen der lokalen Bevölkerung ab.

Mehr erfahren
Landscape Forestry in the Tropics

Landscape Forestry in the Tropics - PES

Payments for Environmental Services — Ecosystem services and payments for ecosystem services (PES), especially carbon/REDD+

Mehr erfahren
Landscape Forestry in the Tropics - PES

Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme

Die Transformation von tropischem Regenwald in Kautschuk- und Ölpalmenplantagen wirkt sich umfassend auf die Natur sowie die Lebensverhältnisse in einer Region aus. Mit Fernerkundung können wir die raum-zeitlichen Muster und Ursachen solcher Prozesse analysieren.

Mehr erfahren
Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme

Nach oben