Weiter zum Inhalt
Zahlen & Fakten

Einkommensentwicklung im Ökolandbau

Von Heike Kuhnert | 09.06.2022


BW Institut für Betriebswirtschaft

„It's the economy, stupid!“ – Bill Clintons legendärer Spruch gilt auch für die Ökobranche. Ob Ökobauern in ihren Betrieb investieren oder konventionelle Kollegen den Umstieg auf Bio erwägen – entscheidend ist das erzielbare Einkommen am Markt.

Das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft untersucht bereits seit über 20 Jahren die Einkommenssituation der ökologisch wirtschaftenden Betriebe, die am deutschen Testbetriebsnetz teilnehmen, und veröffentlicht die jährlichen Ergebnisse. Im Wirtschaftsjahr (WJ) 2020/2021 hat sich die Einkommenssituation der ökologisch wirtschaftenden Betriebe (n = 621) verbessert. Die Öko-Testbetriebe erzielten im Durchschnitt ein Einkommen von 38.986 Euro (Gewinn plus Personalaufwand je Arbeitskraft) gegenüber 37.144 Euro im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung von 1.542 Euro bzw. 9 Prozent. Am höchsten war das Einkommen der Öko-Ackerbaubetriebe mit 56.852 Euro.

Einkommen höher als im konventionellen Landbau

Die Einkommen der Ökobetriebe werden den Einkommen vergleichbarer konventioneller Betriebe mit ähnlichen Standortbedingungen und Produktionsfaktoren gegenübergestellt. Für das WJ 2020/21 konnten die Daten von 563 Öko-Testbetrieben mit 3.243 konventionellen Testbetrieben verglichen werden. Das durchschnittliche Einkommen der Ökobetriebe lag rund 7.800 Euro über dem der konventionellen Vergleichsgruppe. Während die in den Vergleich eingegangen Ökobetriebe 39.958 Euro erzielten, lag das Einkommen der konventionellen Vergleichsbetriebe lediglich bei 32.133 Euro.

Auffallend ist, dass es große Erfolgsunterschiede innerhalb der ökologisch wirtschaftenden Betriebe gibt. Dies gilt sowohl im Hinblick auf die verschiedenen Betriebsformen als auch innerhalb der untersuchten Betriebsformen Ackerbau, Milchvieh, Sonstiger Futterbau und Gemischt.

Service zum Download

Weiterführende Links

BMEL-Statistik: Buchführungsergebnisse Landwirtschaft

Projekt

Analyse der wirtschaftlichen Lage ökologisch wirtschaftender Betriebe

Die ökologisch bewirtschafteten Fläche soll in Deutschland nach den Vorstellung der Bundesregierung weiter wachsen. Dies setzt vor aus, dass die ökologische Produktion sich für die Betriebe auch lohnt. Die Buchführungsergebnisse aus dem Testbetriebsnetz liefern wichtige Hinweise, ob dies in den vergangenen Jahren der Fall war.

Mehr erfahren
Analyse der wirtschaftlichen Lage ökologisch wirtschaftender Betriebe

Nach oben