Weiter zum Inhalt
Mischwald in Thüringen
Institut für

WO Waldökosysteme

Projekt

eForest


Federführendes Institut WO Institut für Waldökosysteme

Harmonisierte Daten und Dienste für das European Forest Data Centre

eForest ist eine Plattform für Projekte zwischen dem Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission und dem Konsortium „European National Forest Inventory Network“ (ENFIN). eForest unterstützt und erweitert das Basiswissen des European Forest Data Centre (EFDAC)

Hintergrund und Zielsetzung

Die Implementierung von EFDAC trägt dazu bei, Daten zu harmonisieren und deren Bereitstellung zu erleichtern, sowie die Berichterstattung an internationale Verpflichtungen zu verbessern, z. B.:

  • Ministerial Conference of theProtection of Forest in Europe(MCPFE)
  • FAO Global Forest ResourcesAssessment (GFRA)
  • UN Convention on Biological Diversity (CBD)

Zielgruppe

Das European Forest Data Centre (EFDAC) wird vom Joint Research Centre (JRC) der europäischen Kommission gepflegt und betreut. EFDAC stellt für Entscheidungsträger der EU qualitätsgesicherte, politisch relevante und aktuelle Walddaten sowie Waldinformationen zusammen.

Vorgehensweise

Innerhalb eines Rahmenvertrages (framework contract) werden sogenannte special Contracts (SC) etabliert, um bestimmte, für das JRC relevante Fragestellung zu bearbeiten. Das Thünen-Institut für Waldökosysteme (TI- WO) übernimmt verschiedene Rollen als Datenlieferant und Koordinator einiger Teilprojekte.

Teilprojekte und die Rolle des TI-WO:
Innerhalb der Rahmenverträge werden weitere Sonderverträge (Special Contracts (SC)) bedient, die sich auf gemeinsam festgelegte Aufgaben und Anwendungen
konzentrieren.

SC3 bis SC8 – Machbarkeitsstudien zur gemeinsamen Nutzung von NFI-Daten zur Überprüfung von europäischen Waldkarten, zur Verbreitung der Baumarten in Europa
und zur Implementierung von universellen Schätzprozeduren für die europaweite Hochrechnung und Visualisierung von Kennzahlen.

SC13 – befasst sich mit harmonisierten Biomasse Schätzungen für die Europäische Union  (EU)  auf  Basis Nationaler Forstinventuren  (NFIs). TI-WO ist koordinierender Partner im SC13.
SC14 – dient zur Verbesserung der  Kernsoftware des European Forestry  Dynamics Model (EFDM). Das TI-WO ist
 Projektpartner im SC14.
SC 17 “Use of National Forest Inventories data to estimate biomass in the European Forests” ist eine Fortsetzung von SC 13 für neun weitere Länder.

Links und Downloads

forest.jrc.ec.europa.eu/efdac/

www.enfin.info

Beteiligte externe Thünen-Partner

Geldgeber

  • Europäische Union (EU)
    (international, öffentlich)

Zeitraum

12.2012 - 12.2016

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: Contract Number 388432
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen zum Projekt

  1. 0

    Gschwantner T, Alberdi I, Bauwens S, Bender S, Borota D, Bosela M, Bouriaud O, Breidenbach J, Donis J, Fischer C, Gasparini P, Heffernan L, Herve J-C, Kolozs L, Korhonen KT, Koutsias N, Kovacsevics P, Kucera M, Kulbokas G, Riedel T, et al (2022) Growing stock monitoring by European National Forest Inventories: Historical origins, current methods and harmonisation. Forest Ecol Manag 505:119868, DOI:10.1016/j.foreco.2021.119868

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064470.pdf

  2. 1

    Alberdi I, Bender S, Riedel T, Avitable V, Bouriaud O, Bosela M, Camia A, Canellas I, Castro Rego F, Fischer C, Freudenschuß A, Fridman J, Gasparini P, Gschwantner T, Guerrero S, Kjartansson BT, Kucera M, Lanz A, Marin G, Mubareka S, et al (2020) Assessing forest availability for wood supply in Europe. Forest Pol Econ 111:102032, DOI:10.1016/j.forpol.2019.102032

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn061610.pdf

  3. 2

    Röhling S, Demant B, Dunger K, Neubauer M, Oehmichen K, Riedel T, Stümer W (2019) Equations for estimating belowground biomass of Silver Birch, Oak and Scots Pine in Germany. iForest 12(2):166-172, DOI:10.3832/ifor2862-012

  4. 3

    Gschwantner T, Alberdi I, Balazs A, Bauwens S, Bender S, Borota D, Bosela M, Bouriaud O, Canellas I, Donis J, Freudenschuß A, Herve J-C, Hladnik D, Jansons J, Kolozs L, Korhonen KT, Kucera M, Kulbokas G, Kuliesis A, Riedel T, et al (2019) Harmonisation of stem volume estimates in European National Forest Inventories. Ann Forest Sci 76:24, DOI:10.1007/s13595-019-0800-8

  5. 4

    Riedel T, Hennig P, Kroiher F, Polley H, Schmitz F, Schwitzgebel F (2017) Die dritte Bundeswaldinventur : BWI 2012 ; Inventur- und Auswertungsmethoden. Berlin: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), 115 p

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn060229.pdf

  6. 5

    Redmond JJ, Gschwantner T, Riedel T, Alberdi I, Vidal C, Bosela M, Fischer C, Hernández L, Kucera M, Kuliesis A, Tomter SM, Westman M, Lanz A (2016) Comparison of wood resource assessment in National Forest Inventories. In: Vidal C, Alberdi I, Hernández L, Redmond JJ (eds) National forest inventories : assessment of wood availability and use. Cham: Springer International Publ, pp 25-53, DOI:10.1007/978-3-319-44015-6_2

  7. 6

    Riedel T, Polley H, Klatt S (2016) Germany. In: Vidal C, Alberdi I, Hernández L, Redmond JJ (eds) National forest inventories : assessment of wood availability and use. Cham: Springer International Publ, pp 405-421, DOI:10.1007/978-3-319-44015-6_21

  8. 7

    Alberdi I, Gschwantner T, Bosela M, Redmond JJ, Riedel T, Snorrason A, Gasparini P, Braendli UB, Fridman J, Tomter SM, Kulbokas G, Lanz A (2016) Harmonisation of data and information on the potential supply of wood resources. In: Vidal C, Alberdi I, Hernández L, Redmond JJ (eds) National forest inventories : assessment of wood availability and use. Cham: Springer International Publ, pp 55-79

  9. 8

    Henning L, Lanz A, Riedel T (2016) Use of National Forest Inventory data to estimate biomass in the European forests. In: Kohler M, Csapek G, Bauhus J (eds) FowiTa : 14. Forstwissenschaftliche Tagung 2016 Freiburg im Breisgau ; Abstracts ; 16. bis 29. September 2016. Freiburg im Breisgau: Professur für Waldbau, p 154

    Nach oben