Federführendes Institut
Themenfelder

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat Großhansdorf

Irene Joraszik

Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon: +49 4102 696 0
Fax: +49 4102 696 200
fg@thuenen.de

Sekretariat Waldsieversdorf

Rosi Adler

Eberswalder Chaussee 3a
15377 Waldsieversdorf
Telefon: +49 33433 157 0
Fax: +49 33433 157 199
fg-ws@thuenen.de


Anreise zu den Standorten

Großhansdorf

Waldsieversdorf

Robiniengenetik

Projekt

 (c)

Charakterisierung der Populationsstruktur und des Bestäubungssystems bei der Baumart Robinie (Robinia pseudoacacia L.) mit molekularen Markern

Die Robinie ist eine aus Nordamerika stammende und schnell wachsende Baumart mit einem sehr harten und dauerhaften Holz. Es besteht ein steigendes Interesse an der Nutzung dieser Baumart auch für Kurzumtriebsplantagen zur Biomasseproduktion. Die Gewinnung und der Handel mit Saatgut, Stecklingen und Jungpflanzen unterliegen seit 2003 dem Forstvermehrungsgutgesetz (FoVG).

Hintergrund und Zielsetzung

Die Robinie ist eine aus Nordamerika stammende und schnell wachsende Baumart mit einem sehr harten und dauerhaften Holz. Es besteht ein steigendes Interesse an der Nutzung dieser Baumart auch für Kurzumtriebsplantagen zur Biomasseproduktion. Die Gewinnung und der Handel mit Saatgut, Stecklingen und Jungpflanzen unterliegen seit 2003 dem Forstvermehrungsgutgesetz (FoVG). Da die Robinien sich über Wurzelausläufer auch vegetativ vermehren können, bilden sie klonal aufgebaute Bestände.

Vorgehensweise

Mit der Genotypisierung an 14 nuklearen Mikrosatellitenmarkern in zwei Multiolex-PCR-Sets lassen sich sehr effektiv Klone identifizieren (Wahrscheinlichkeit für zufällige Identität zwischen 10E-5 und 10E-11) und Elternschaftsanalysen zur Analyse von Bestäubungsverhältnissen durchführen.

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

1.2010 - 12.2017

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen zum Projekt