Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

 

Herwigstraße 31

27572 Bremerhaven

Telefon: +49 471 94460 101

Fax: +49 471 94460 199

wencke.griemsmann@thuenen.de


Erhebung und Bereitstellung ozeanographischer Daten zur Erfassung der Hydrographie des Nordatlantiks

Projekt

 (c) Thünen-Institut/Boris Cisewski

Die hydrographischen Bedingungen in den Meeren variieren über einen großen Bereich von räumlichen und zeitlichen Skalen infolge von verschiedensten Prozessen. Das Thünen-Institut unterhält langjährige Beobachtungsprogramme, um die relevanten Parameter regelmäßig zu erfassen und für weitergehende Analysen zur Verfügung zu stellen.

Hintergrund und Zielsetzung

Das Ziel des Projektes ist es, die notwendigen physikalischen Parameter wie z.B. Temperatur, Salzgehalt und Dichte zur Erfassung der Hydrographie im Rahmen von Seereisen oder per Satellit zu erheben und nach ihrer Prozessierung, Kalibration und Qualitätsprüfung für weitergehende Untersuchungen bereitzustellen. Diese Daten verwenden wir für unsere eigenen Forschungsstudien und schicken sie regelmäßig an nationale und internationale Datenbanken, wo sie als Basis für verschiedene Klimastudien und zum Validieren von Modellen dienen. Darüber hinaus werden die Daten mit sogenannten Metainformationen versehen und für die Thünen-Geodateninfrastruktur aufbereitet, um ein effektives und nachhaltiges Forschungsdatenmanagement zu gewährleisten.

Zielgruppe

Politische Entscheidungsträger; Meereswissenschaftler

Vorgehensweise

Zur Überwachung der hydrographischen Parameter, die das Fischhabitat maßgeblich beeinflussen, werden von Bord der drei Forschungsschiffe des Thünen-Instituts regelmäßig profilierende Messsonden eingesetzt. Um die hohe Qualität der Messdaten dauerhaft gewährleisten zu können, werden die Sensoren regelmäßig gewartet. Nach jedem Fahrtabschnitt werden die auf See erhobenen Rohdaten an Land zunächst auf Konsistenz überprüft und nach einheitlichen internationalen Standards prozessiert und kalibriert. Die finalen Daten werden im Anschluss für weitergehende Analysen über nationale und internationale Datenbanken zur Verfügung gestellt. Falls die räumliche und/oder zeitliche Datenabdeckung für bestimmte Seegebiete und Fragestellungen nicht ausreicht, wird auch auf großflächige Satellitenkarten zurückgegriffen, die die Oberflächentemperatur oder andere Parameter abbilden. Die Satellitendaten werden von externen Dienstleistern wie z.B. dem Marine Copernicus Service zur Verfügung gestellt.

Unsere Forschungsfragen

Wie hat sich die Hydrographie des Nordatlantiks – insbesondere in der Nordsee und vor Grönland – in den letzten Jahrzehnten verändert?

Wie können unsere bestehenden hydrographischen Datensätze mit Hilfe weiterer Daten aus anderen Quellen (z.B. Fernerkundung, Underway-Messungen) sinnvoll ergänzt werden?

Wie können wir die ozeanographischen Messmethoden und die Qualität der bereitgestellten Daten verbessern?

Vorläufige Ergebnisse

  • Monitoring der Hydrographie in der Nordsee und in weiteren Meeresgebieten im Nordatlantik
  • Bereitstellung der Daten für weitere Analysen und Validierungen von Modellergebnissen
  • Publikation der jährlichen Berichte in Arbeitsgruppendokumenten von ICES und NAFO

Links und Downloads

ocean.ices.dk/core/iroc

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

1.2001 - 12.2027

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Dateien

Publikationen

Eintrag 1 - 10 von 18

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Cisewski B (2021) Scientific Council Meeting - June 2021 : Hydrographic conditions off West Greenland in 2020. Northwest Atlantic Fisheries Organization, 11 p, NAFO Sci Council Res Doc 21/006
  2. Fratantoni P, González-Pola C, Aierbe Sarasola E, Albretsen J, Alenius P, Berx B, Beszczynska-Möller A, Chafik L, Christensen A, Cisewski B, Cunningham S, Cusack C, Cyr F, Danielsen M, de Jong F, Desbruyeres D, Dye SR, Fernandez Grana R, Fontana A, Galbraith P, et al (2021) Working Group on Oceanic Hydrography (WGOH; outputs from 2020 meeting). Copenhagen: ICES, 12 p, ICES Sci Rep 3(91), DOI:10.17895/ices.pub.8562
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 492 KB
  3. Cisewski B (2020) Hydrographic conditions off West Greenland in 2019. Northwest Atlantic Fisheries Organization, 14 p, NAFO Sci Council Res Doc 20/018
  4. González-Pola C, Larsen KMH, Fratantoni P, Beszczynska-Möller A, Albretsen J, von Appen W-J, Berx B, Chafik L, Cisewski B, Cusack C, Cyr F, Danielsen M, Desbruyères D, Dye SR, Fontán A, Galbraith P, Hatun H, Hebert D, Hindson J, Holliday NP, et al (2020) ICES Report on Ocean Climate 2019. Copenhagen: ICES, 136 p, ICES Coop Res Rep 350, DOI:10.17895/ices.pub.7537
  5. González-Pola C, Fratantoni P, Larsen KMH, Holliday NP, Dye SR, Mork KA, Beszczynska-Möller A, Valdimarsson H, Trofimov A, Parner H, Klein H, Cisewski B, Fontán A, Lyons K, Kolodziejczyk N, Grana R, Linders J, Wodzinowski T, Goszczko I, Cusack C (2019) The ICES Working Group on Oceanic Hydrography: A bridge from in-situ sampling to the remote autonomous observation era. Front Mar Sci 6:103, DOI:10.3389/fmars.2019.00103
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 843 KB
  6. Cisewski B (2018) Atmospheric conditions over West Greenland in 2017. Northwest Atlantic Fisheries Organization, 11 p, NAFO Sci Council Res Doc 18/006
  7. Cisewski B (2018) Regional report on West Greenland 2017. ICES WGOH Rep 2018:19-31
  8. Driemel A, Fahrbach E, Rohardt G, Beszczynska-Möller A, Boetius A, Budéus G, Cisewski B, Engbrodt R, Gauger S, Geibert W, Stein M, et al (2017) From pole to pole: 33 years of physical oceanography onboard R/V Polarstern. Earth Syst Sci Data 9:211-220, DOI:10.5194/essd-9-211-2017
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 4182 KB
  9. Cisewski B (2017) Hydrographic conditions off West Greenland in 2016. Northwest Atlantic Fisheries Organization, 19 p
  10. Cisewski B (2017) Regional report on West Greenland 2016 (Area 1). ICES WGOH Rep 2027:1-18

Eintrag 1 - 10 von 18

Anfang   zurück   weiter   Ende