Weiter zum Inhalt
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Institut für

FG Forstgenetik

Ausbildung, Studium und Praktika

Berufsausbildung

Am Institut können folgende Ausbildungsberufe erlernt werden:  

Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (Standort Großhansdorf)

Auskünfte hierzu erteilt Dr. Mirko Liesebach.

Biologielaborant/in (Standort Waldsieversdorf)

Auskünfte hierzu erteilt Diana Ahnert.

Freie Ausbildungsplätze werden hier ausgeschrieben.

Abschlussarbeiten

Unser wissenschaftliches Personal begleitet gern im Rahmen aktueller Forschungsprojekte Bachelor- und Masterarbeiten in den Bereichen Biologie, Biotechnologie und Forstwissenschaften. Auch in- und ausländische Stipendiaten können bei uns tätig werden.

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die Wissenschaftler der Forschungsbereiche von persönlichem Interesse oder richten sie Ihre Anfrage an fg@thuenen.de.

Folgende Abschlussarbeiten wurden in den letzten Jahren u.a. am Institut geschrieben:

  • Barcoding von Rostpilzen 
  • Molekularbiologische Untersuchung auf erhöhte Salz- und Trockenstresstoleranz durch Überexpression des GRAS-Transkriptionsfaktors SCL7 in Populus × canescens
  • Populationsgenetik von Salix daphnoides
  • Vergleichende ökologische Untersuchung von Fraßschäden und der Arthropodendiversität an verschiedenen Klonen innerhalb der Gattung Populus (Fagaceae)
  • CRISPR/Cas-vermittelte Genomeditierung mit speziellen Cas-Nukleasen in Pappeln

Pflichtpraktika für Auszubildende und Studierende

Auszubildenden, Studierenden der Biologie oder der Forstwirtschaft sowie aus anderen fachverwandten Berufen wird die Möglichkeit zu einem Pflichtpraktikum geboten. Im Rahmen der Ausbildung zum Biologisch-Technischen Assistenten/in sind mehrmonatige Praktika an unserem Standort in Großhansdorf möglich (Kooperation mit der BS 06 in Hamburg-Bergedorf).

Melden Sie sich für weitere Informationen oder direkt mit Ihrer Bewerbung bei Dr. Hilke Schröder (Großhansdorf) bzw. bei Dr. Ben Bubner (Waldsieversdorf).

Schulpraktika

Ihr seid in der 9. Klasse oder darüber und habt Interesse an Naturwissenschaften? Dann bewerbt euch bei uns um ein zweiwöchiges Schülerpraktikum. Wir zeigen euch Aspekte unserer wissenschaftlichen Arbeit im Labor, in der Gärtnerei und auf den forstlichen Versuchsflächen.

Um euren Praktikumsaufenthalt planen zu können, sendet eure Bewerbung bitte mit einer Vorlaufzeit von ca. sechs Monaten an Katharina Liepe (Großhansdorf).

Girls'Day und Boys'Day: Berufe ausprobieren ohne Grenzen

Einmal im Jahr öffnen wir unsere Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, die in einem Tagespraktikum in die Wissenschaft hinein schnuppern und unsere Labore und die Gärtnerei kennen lernen möchten. Damit tragen wir zur Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bei, mit der Mädchen und Jungen Ausbildungen und Studienfächer kennen lernen können, die immer noch durch Geschlechterklischees geprägt sind.

Nach oben