Weiter zum Inhalt

Projekt

ForGer


Federführendes Institut FG Institut für Forstgenetik

©

Hin zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung forstgenetischer Ressourcen in Europa (ForGer)

Hin zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung forstgenetischer Ressourcen in Europa (ForGer)

Hintergrund und Zielsetzung

Das Projekt zielt auf eine Integration vorhandener Daten und einer Ausweitung der Kenntnisse zur Bewirtschaftung forstgenetischer Ressourcen ab. Es sollen auf wissenschaftlicher Basis Empfehlungen für die EU Politik, nationale Interessengruppen, die Forstverwaltung sowie Landschaftsplaner erarbeitet werden.

Das Projekt verfolgt dabei 5 Ziele:
• Synthese und Ausbau europäischer forstgenetischer Inventuren, Verknüpfung bestehender Datenbanken
• Entwicklung eines effizienten genetischen Monitorings für genetische Diversität in europäischen Wäldern
• Beurteilung und Bewertung der Dynamik genetischer Diversität von Bäumen bei verschiedenen Bewirtschaftungsarten und angesichts der Klimaänderungen
• Auswertung des früheren und aktuellen Transfers von forstlichem Vermehrungsgut innerhalb Europas und Beurteilung der Auswirkungen auf die örtliche Angepasstheit
• Erarbeitung von Empfehlungen zur Bewahrung der genetischen Vielfalt in Generhaltungsbeständen und im Wirtschaftswald

Vorgehensweise

Das Projekt zielt auf eine Integration vorhandener Daten und einer Ausweitung der Kenntnisse zur Bewirtschaftung forstgenetischer Ressourcen ab. Es sollen auf wissenschaftlicher Basis Empfehlungen für die EU Politik, nationale Interessengruppen, die Forstverwaltung sowie Landschaftsplaner erarbeitet werden.

Das Projekt verfolgt dabei 5 Ziele:
• Synthese und Ausbau europäischer forstgenetischer Inventuren, Verknüpfung bestehender Datenbanken
• Entwicklung eines effizienten genetischen Monitorings für genetische Diversität in europäischen Wäldern
• Beurteilung und Bewertung der Dynamik genetischer Diversität von Bäumen bei verschiedenen Bewirtschaftungsarten und angesichts der Klimaänderungen
• Auswertung des früheren und aktuellen Transfers von forstlichem Vermehrungsgut innerhalb Europas und Beurteilung der Auswirkungen auf die örtliche Angepasstheit
• Erarbeitung von Empfehlungen zur Bewahrung der genetischen Vielfalt in Generhaltungsbeständen und im Wirtschaftswald

Beteiligte externe Thünen-Partner

Geldgeber

  • Europäische Union (EU)
    (international, öffentlich)

Zeitraum

1.2012 - 12.2015

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Förderprogramm: EU – FP7 – Thematic Priority "Environment (including Climate Change)"
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen zum Projekt

  1. 0

    Blanc-Jolivet C, Degen B (2014) Using simulations to optimize genetic diversity in Prunus avium seed harvests. Tree Genetics Genomes 10(3):503-512, DOI:10.1007/s11295-014-0699-z

    Nach oben