Weiter zum Inhalt
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Unterschiedliche Baumsaaten werden in Händen gehalten, darunter Zapfen und Bucheckern
Institut für

FG Forstgenetik

Doktorarbeit erfolgreich verteidigt – herzlichen Glückwunsch Ana Paula Leite Montalvão!

Am Freitag den 25.03.2022 hat Ana Paula Leite Montalvão ihre Doktorarbeit erfolgreich vor der Prüfungskommission der Universität Hamburg verteidigt. Nach 3,5 Jahren am Thünen-Institut für Forstgenetik, schließt sie damit ihre Arbeit mit der Auszeichnung 'magna cum laude' ab.

© Gihwan Kim & Tobias Brügmann

Ana Paula Leite Montalvão, die für ihren Masterstudiengang in Plant Health (University Polytechnic of Valencia, Spanien) und Crop Protection (Universität Göttingen) aus Brasilien nach Europa gekommen ist, hat während ihrer Doktorarbeit am Thünen-Institut für Forstgenetik in Großhansdorf im Rahmen des DFG-Projekts "Pappel Diözie" die genetischen Grundlagen und molekularen Mechanismen von Diözie (Trennung der Geschlechter auf weibliche und männliche Individuen) in Pappeln untersucht.

Dabei war sie an der Entdeckung eines Ein-Gen-Mechanismus zur Geschlechtsbestimmung in Pappeln beteiligt (Müller et al. 2020, link). Außerdem konnte sie die spannende Frage der zugrundeliegenden Gennetzwerke aufklären – das geschlechtsdeterminierende Gen reguliert über einen tief konservierten Signalweg die Entwicklung der weiblichen und männlichen Blütenorgane (Leite Montalvao et al. 2022, link). Abschließend konnte sie ihre Ergebnisse zusammenführen, um genetische Marker zur praktischen Anwendung in der Züchtung und dem Naturschutz zu entwickeln. Damit lässt sich das Geschlecht auch in Keimlingen und nicht-blühenden Bäumen bestimmen (Kim et al. 2021, link). Mit diesen Arbeiten konnten verschiedene teils jahrzehntealte Forschungsfragen beantwortet werden. Die ganze Doktorarbeit gibt es hier zum Download: link.

Wir wünschen Ana für ihre berufliche und persönliche Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

 

Text: Niels A. Müller

Nach oben