Weiter zum Inhalt
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Institut für

BD Biodiversität

Struktur und Arbeitsbereiche

Feld- und Laborstudien

Landnutzungs- und Klimawandel, Innovationen landwirtschaftlicher Produktionsverfahren und Änderungen politischer Rahmenbedingungen sorgen für neue und sich verändernde Einflüsse auf die biologische Vielfalt offener Agrarlandschaften und landwirtschaftlich genutzter Böden. Um diese Einflüsse in ihrer Wirkung und Bedeutung einschätzen und quantifizieren zu können, bedarf es der Durchführung von Feld- und Laborstudien.

Mehr erfahren
Feld- und Laborstudien

Modellierung

Biodiversität hängt von vielen Faktoren auf verschiedenen Skalenebenen ab. Neben der lokalen Lebensraumqualität hat auch die räumliche Anordnung und zeitliche Dynamik von Nutzungs- und Lebensraumtypen in der Landschaft eine wesentliche Bedeutung. Da die Umsetzbarkeit experimenteller Ansätze im Landschaftsmaßstab begrenzt ist, sind Modelle ein wichtiges Werkzeug.

Mehr erfahren
Modellierung

Monitoring

Ein nationales Monitoring der Biodiversität in Agrarlandschaften ist erforderlich, um auf einer repräsentativen Datengrundlage eine wissenschaftlich fundierte Antwort geben zu können.

Mehr erfahren
Monitoring

Nach oben