Institut für

Seefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

 

Herwigstraße 31

27572 Bremerhaven

Telefon: +49 471 94460 101

Fax: +49 471 94460 199

wencke.griemsmann@thuenen.de


Dr. Torsten Schulze

Dr. Torsten  Schulze
Adresse
Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Telefon
+49 471 94460 382
Fax
+49 471 94460 199
E-Mail
torsten.schulze@thuenen.de

Forschungsinteressen

  • Marine Raumplanung
  • Räumliche Konflikte
  • Fischereiverhalten

Aufgaben

  • Beteiligung an ICES Arbeitsgruppen (WGSFD, WGCRAN)
  • Beantwortung von Daten-Calls zur räumlichen Verteilung des Fischereiaufwands
  • Beratung des BMEL in Angelegenheiten der potentiellen Einschränkungen der Fischerei durch Managementmaßnahmen in der deutschen AWZ und in Gewässern der EU Mitgliedsländer

Wissenschaftliche Ausbildung und Werdegang

  • seit August 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Thünen-Institut für Seefischerei, Hamburg. Analyse kommerzieller Fischereidaten (Vessel Monitoring Daten (VMS), Logbücher, Anlandedaten), Analyse Räumlicher Konflikte und Möglichkeiten der Co-Nutzung, Politikberatung. Projekte: „COEXIST“, „Study for the Revision of the plaice box“, „VECTORS“, „Makramee”.
  • September 2008 bis Juli 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Hydrobiologie der TU Dresden, Arbeitsgruppe Limnologie, im Projekt "Entwicklung von Strategien und Verfahren für eine nachhaltige Sanierung, Stabilisierung und Bewirtschaftung des Hoan Kiem Sees in Hanoi" (BMBF).
  • Dezember 2006 bis Juli 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Hydrobiologie der TU Dresden, Arbeitsgruppe Limnologie, im Projekt "Indirekte Effekte der top-down Steuerung des pelagischen Nahrungsnetzes auf den Phosphorhaushalt: Freilandexperiment in der Saidenbachtalsperre" (DFG Be 1671/8-3).
  • Januar 2006: Abschluss der Doktorarbeit an der Universität Potsdam: "Changes in structure and function of the fish community in a mesotrophic lake ecosystem after stocking a non-native top predator".
  • Oktober 2005 bis Mai 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität für Bodenkultur (BOKU) Wien, Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG), im Projekt Model Based Instrument for River Restauration (MIRR), in Kooperation mit dem IGB.
  • März 2001 bis September 2005: Doktorand am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin (IGB), Abteilung Biologie und Ökologie der Fische, im Projekt "Änderungen in Struktur und Funktion der Fischgemeinschaft in einem mesotrophen See nach Anreicherung der Biomasse piscivorer Fische (Nahrungskettenmanipulation) " (DFG Me 1686/4-1 und 4-2).
  • Februar 2001: Abschluss der Diplomarbeit an der Technischen Universität Dresden: "Die Stellung des Aals (Anguilla anguilla L.) im Nahrungsnetz der Talsperre Saidenbach und seine Bedeutung als piscivorer Räuber für die Biomanipulation"; Fächer: Hydrobiologie, Mikrobiologie, Wasserwirtschaft.
  • 1997/98: Teilnahme am ERASMUS Austausch mit der University of East Anglia (UEA) in Norwich, UK, third year project: "Mortality and growth of Crangon crangon in laboratory conditions".
  • 1994: Beginn des Biologie-Studiums an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.