Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Daniela Hohenstern
Institut für Waldökosysteme

Alfred-Möller-Straße 1, Haus 41/42
16225 Eberswalde
Telefon: +49 3334 3820 300
Fax: +49 3334 3820 354
wo@thuenen.de

Kontaktpersonen für



SUSTREE

Projekt

 (c)

Schutz und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt von Waldbäumen unter den Bedingungen des Klimawandels

Die globale Erwärmung und damit einhergehende, rasche Veränderungen der klimatischen Bedingungen machen eine natürliche Anpassung der Mitteleuropäischen Wälder nahezu unmöglich. Hier erscheint die Pflanzung von besser angepassten und besser anpassungsfähigen Baumarten und Sämlingen als die erfolgversprechendste Anpassungsstrategie dieser Wälder an den Klimawandel.

Hintergrund und Zielsetzung

Die Herausforderungen des Klimawandels in Bezug auf die mitteleuropäischen Wälder werden von europäischen und nationalen Strategien zur Regeneration von Wäldern und Saatgutnutzung nur ungenügend berücksichtigt. Im Hinblick auf die Anpassung der mitteleuropäischen Wälder an den Klimawandeln erschweren nationale Bestimmungen sowie Schwierigkeiten beim Datenaustausch von Saatgutinformationen die Nutzung sowie den Austausch des genetisch am besten geeignetsten Materials über Ländergrenzen hinaus zusätzlich.

Durch die Erstellung eines transnationalen Modells für den Transfer von Saatgut und die nachhaltige Nutzung und Erhaltung von genetischen Ressourcen der vorhandenen Baumarten trägt SUSTREE direkt zum Schutz der mitteleuropäischen Wälder sowie deren Biodiversität bei.

Vorgehensweise

Das Projekt SUSTREE hat zum Ziel, bereits vorhandenes Wissen über Klimawandel beeinflusste, zukünftig mögliche Baumartenverteilungen mit existierendem, jedoch hauptsächlich national verfügbarem Wissen über die nutzbaren genetischen Variationen der Baumarten zu kombinieren. Darauf aufbauend werden Richtlinien für Forstunternehmen und Baumschulen sowie Empfehlungen für eine verbesserte Saatgutgesetzgebung abgeleitet.

Um die Anwendbarkeit zu demonstrieren und die erlangten transnationalen Richtlinien zur Erhaltung und Nutzung genetischer Ressourcen umzusetzen sind internationale Pilot-Aktionen zusammen mit Forstbetrieben, Baumschulen und Naturschutzreservaten geplant. Es ist zum Beispiel die Umsetzung eines WEB-GIS sowie einer Smartphone App vorgesehen, um die gewonnenen Modell-Ergebnisse an Forst- und Umweltverwaltungen weiter zu geben.

Links und Downloads

www.interreg-central.eu/Content.Node/SUSTREE.html

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Geldgeber

  • Europäische Union (EU)
    (international, öffentlich)

Zeitraum

8.2016 - 7.2019

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: CE614
Projektstatus: läuft

Publikationen zum Projekt

Anzahl der Datensätze: 0