Federführendes Institut
Themenfelder

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Konstanze von Schudnat
Institut für Seefischerei

Palmaille 9
22767 Hamburg-Altona
Telefon: +49 40 38905 178
Fax: +49 40 38905 263
sf@thuenen.de


Analysen zum Fangaufwand in den deutschen Fischereien

Projekt

Fischkutter mit Netz (c) Thünen-Institut/Sakis Kroupis
Ein Fischkutter mit Schleppnetz (© Thünen-Institut/Sakis Kroupis)

Auswertung des Fangaufwandes (Logbuchdaten und VMS) und seines Zusammenhangs mit der fischereilichen Sterblichkeit und der Entwicklung von Fischbeständen

Wie hängen Populationsdynamik von Fischbeständen und Fischerei zusammen? Wir wollen mehr darüber wissen, damit wir besser vorhersagen und begründen können, wann es notwendig wird, Flottenkapazitäten anzupassen.

Hintergrund und Zielsetzung

Fischereien werden momentan sowohl durch Fangquoten als auch über Aufwandsbegrenzungen reguliert. Das Aufwandsmanagment könnte dazu beitragen, Überfischung und illegale Fischerei zu verhindern - so die Hoffnung. Unser Ziel ist es auch, zu untersuchen, ob die Größe der deutschen Fischereiflotte im Einklang mit den Fangmöglichkeiten in einer nachhaltigen Fischerei steht. 

Zielgruppe

Politik, Wissenschaft, Öffentlichkeit

Vorgehensweise

Jedes Jahr extrahieren wir aus den Logbuchdaten die notwendigen Informationen und stellen umfangreiche Daten für internationale Analysen zum Aufwandsmanagment in europäischen Gewässern zur Verfügung. Wir verwenden die Daten auch, um Fragen aus dem BMEL zu Aktivitäten der deutschen Flotte beantworten zu können.

Unsere Forschungsfragen

  • Wie hoch ist der Aufwand der deutschen Flotte in verschiedenen Meeresgebieten und welche Fanggeräte kommen dabei zum Einsatz?
  • Führt der derzeitige Aufwand bei gleichbleibender Fängigkeit zu einer Überfischung einzelner Bestände in gemischten Fischereien?

Vorläufige Ergebnisse

Links und Downloads

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

1.2008 - 12.2020

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: läuft

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 6

  1. Holmes SJ, Carlshamre S, Davie S, Demaneche S, Dolder PJ, Gil Herrera J, Kempf A, Abella JA, Andersen J, Döring R, Stransky C, et al (2014) Evaluation of fishing effort regimes in European waters - part 1 (STECF-14-12). Luxembourg: Publications Office of the European Union, 480 p, JRC Sci Pol Rep, doi:10.2788/12238
  2. Holmes SJ, Carlshamre S, Cole H, Davie S, Demaneche S, Dolder PJ, Gil Herrera J, Kempf A, Kovsars M, Ligas A, O’Hea B, Ozernaja O, Raid T, Ribeiro C, Silva C, van der Kamp P, Vanhee W, Vermard Y, Döring R, Stransky C, et al (2014) Evaluation of fishing effort regimes in European waters - part 2 (STECF-14-20). Luxembourg: Publications Office of the European Union, 844 p, JRC Sci Pol Rep, doi:10.2788/951989
  3. Rätz H-J, Kempf A, Döring R, Stransky C, et al (2013) Evaluation of fishing effort regimes in European waters - part 1 (STECF-13-13). Luxembourg: Publications Office of the European Union, 691 p, doi:10.2788/95715
  4. Kraak SBM, Bailey N, Cardinale M, Darby C, De Oliveira JA, Eero M, Graham N, Holmes SJ, Jakobsen T, Kempf A, Kirkegaard E, Powell J, Scott RD, Simmonds EJ, Ulrich C, Vanhee W, Vinther M (2013) Lessons for fisheries management from the EU cod recovery plan. Mar Policy 37:200-213, DOI:10.1016/j.marpol.2012.05.002
  5. Rätz H-J, Mitrakis N, Casey J, Abella JA, Andersen J, Bailey N, Bertignac M, Cardinale M, Curtis H, Daskalov G, Delaney A, Döring R, Garcia Rodriguez M, Gascuel D, Graham N, Gustavsson T, Jennings S, Stransky C, Kempf A, Rätz H-J (2012) Evaluation of fishing effort regimes in European waters - part 1 (STECF-12-09). Luxembourg: Publications Office of the European Union, 379 p, EUR Sci Techn Res Ser
  6. Casey J, Abella JA, Andersen JL, Bailey N, Bertignac M, Cardinale M, Curtis H, Daskalov G, Delaney A, Döring R, Garcia Rodriguez M, Gascuel D, Graham N, Gustavsson T, Jennings S, Kenny A, Kirkegaard E, Kraak SBM, Kempf A, Stransky C, et al (2011) Evaluation of fishing effort regimes in the Baltic Sea (STECF-11-11). Luxembourg: Publications Office of the European Union, 110 p, JRC Sci Techn Rep