Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Birgit Prietzsch
Institut für Marktanalyse

 

Bundesallee 63
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 5302
Fax: +49 531 596 5399
ma@thuenen.de


Viehzählungsanalyse für Deutschland

Projekt

 (c) aid infodienst e.V. / P. Meyer

Analyse der Viehzählungsergebnisse vom 3. Mai und 3. November sowie Prognose der Bruttoeigenerzeugung (BEE) von Rind- und Schweinefleisch in Deutschland für die kommenden drei Halbjahre

Die Entwicklungen auf den Märkten für Schweine und Rinder sowie deren Verarbeitungsprodukte (Bestand, Schlachtungen, Außenhandel, sonstige nationale und internationale wirtschaftliche und politische Ereignisse) werden ständig beobachtet und ihre Auswirkungen auf die Erzeugung analysiert.

Hintergrund und Zielsetzung

Gemäß der EU-Verordnung (EG) Nr. 1165/2008 sind die EU-Mitgliedstaaten verpflichtet, regelmäßig Angaben zum Viehbestand und zur aktuellen sowie erwarteten Fleischerzeugung zu machen. Dies wird für Deutschland bei Rindern und Schweinen vom Thünen-Institut für Marktanalyse im Auftrag des BMEL durchgeführt. Die Analyse dient der besseren Einschätzung der Versorgungssituation bei Fleisch und Fleischprodukten.

Zielgruppe

Genaue Angaben zur aktuallen Situation der Rind- und Schweinefleischerzeugung sowie der voraussichtlichen Entwicklung hilft den Marktteilnehmern (Landwirten, Schlachtunternehmen und Lebensmittelhandel) wie auch der Politk bei ihrer Einschätzung der Fleischversorgung und Marktentwicklung.

Vorgehensweise

Mit Hilfe der Entwicklung des Viehbestandes kann die zukünftige Entwicklung der Fleischerzeugung eingeschätzt werden. Neben den Viehbestandsangaben dienen Informationen über die Schlachtung, den Außenhandel, den Verbrauch und Preismeldungen zur Kalkulation.

Daten und Methoden

Statistisches Bundesamt: Viehbestand, Außenhandel, Schlachtungen, Verbraucherpreise. Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE): Außenhandel, Erzeugerpreise, Schlachtungen. FAO: Produktion, Handel und Preise (international). USDA: Produktion und Handel (international)

Vorläufige Ergebnisse

Regelmäßige Übersicht über die aktuelle Situation in der Schweine- und Rindfleischerzeugung. Aktuelle Angaben zur Produktion, zum Außenhandel und zu den Preisen für Schweine, Rinder, und Fleisch. Es liegen die jeweils neuesten Schätzungen der zukünftigen Schweine- und Rindfleischerzeugung vor.

Links und Downloads

Die Ergebnisse werden regelmäßig veröffentlicht und dokumentiert auf der Internetseite http://www.bmel-statistik.de/

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte externe Thünen-Partner


Zeitraum

Daueraufgabe 1.2001 - 12.2025

Publikationen zu dem Projekt

Anzahl der Datensätze: 29

  1. Efken J, Krug O, Rieger J (2015) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 64(Supplement):31-48, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-796_2015.pdf> [zitiert am 02.03.2015]
  2. Efken J, Christoph-Schulz IB, Weible D, Käsbohrer A, Tenhagen B-A, Appel B, Bäurle H, Tamasy C, Spemann K (2014) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 63(Suppl.):58-72, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-747_2014.pdf> [zitiert am 30.06.2014]
  3. Efken J (2014) Die Strukturen verändern sich weiter : Erfassung und Prognose der BEE von Rind- und Schweinefleisch in Deutschland. Fleischwirtsch 94(9):31-35
  4. Efken J (2013) Das Wachstum kennt kaum Grenzen : Rinderbestände. Land Forst(18):12
  5. Efken J, Haß M, Bürgelt D, Peter G, Zander K (2013) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 62(Suppl.):67-84, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-706_2013.pdf> [zitiert am 11.04.2013]
  6. Efken J (2013) Ende des Rückgangs : Rindfleisch. DLZ Agrarmag(10):140-141
  7. Efken J (2013) Fleischrinder in der Viehzählungsstatistik. Fleischrinder Journal(2):28-29
  8. Efken J (2013) Kaum mehr Schweine. DLZ Agrarmag(10):142-143
  9. Efken J (2013) Smågriseproduktion i Tyskland: Koncentration i kerneområdet,tilbsgetog i de øvrige regioner. Svineproducenten 39(3):20-23
  10. Efken J (2013) Viehzählung : Erzeugung und Verbrauch sinken ; Analyse und Prognose der Fleischerzeugung auf Basis der neuesten Viehzählungsergebnisse. Fleischwirtsch 93:10-15
  11. Efken J (2013) Wird Deutschland zur sauenfreien Zone? Top Agrar(4):164-166
  12. Efken J, Bäurle H, Haxsen G, Niemann C, Tamasy C (2012) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 61(Suppl.):60-72, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-664_2012.pdf> [zitiert am 24.04.2012]
  13. Efken J (2012) Große Herden wachsen zügig weiter. Land Forst 165(34):12-13
  14. Efken J (2012) Mehr Schweine in Deutschland erfasst. Land Forst 165(35):10-11
  15. Efken J (2012) Viehzählung : Diskrepanzen lassen Anpassungen erwarten ; die deutsche Schweinefleischerzeugung wächst laut Viehzählung vom 3. November in den Jahren 2011 und 2012 moderat. Fleischwirtsch 92(3):69-74
  16. Efken J (2012) Viehzählung : Jungbullenbestand geht markant zurück ; Analyse und Prognose der Rindfleischerzeugung auf Basis der Viehzählungsergebnisse vom 3. November 2011. Fleischwirtsch 92(4):14-18
  17. Efken J (2012) Viehzählung : Steigerung vorerst gestoppt ; deutsche Schweinefleischerzeugung durch sinkende Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast unter Druck. Fleischwirtsch 92(8):14-17
  18. Efken J (2011) Analyse des Rinderbestandes nach der Viehzählung vom 3. Mai 2011. Fleischrinder Journal(3):6
  19. Efken J, Bergschmidt A, Deblitz C, Haxsen G, Pelikan J (2011) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 60(Suppl.):72-84, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-623_2011.pdf> [zitiert am 05.09.2011]
  20. Efken J (2011) Investieren oder ganz aufgeben : viele Sauenbetriebe schieben Entscheidung auf - Marktansprüche erfordern große Einheiten. Agrarzeitg Ernährungsdienst 66(35):18
  21. Efken J (2011) Viehzählung : spürbare Veränderungen prägen den Markt ; Analyse und Prognose der Rindfleischerzeugung in den Jahren 2010 und 2011. Fleischwirtsch 91(10):14-18
  22. Efken J (2011) Viehzählung : wachsende Exporte bleiben notwendig ; Ausblick auf den Schweinemarkt nach der Maizählung 2011 lässt weiter steigende Erzeugung erwarten. Fleischwirtsch 91(9):54-60
  23. Efken J (2011) Weiter investieren oder aufgeben : Analyse des Schweinebestandes nach der Viehzählung vom 3. Mai 2011 zeigt erheblichen Strukturwandel. Fleischwirtsch 91(8):16-18
  24. Efken J, Haxsen G, Pelikan J, Hortmann-Scholten A (2010) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 59(Suppl.):63-78, zu finden in <http://www.gjae-online.de/news/pdfstamps/freeoutputs/GJAE-542_2010.pdf> [zitiert am 14.10.2010]
  25. Efken J, Haxsen G, Pelikan J (2009) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte. Agrarwirtschaft 58(1):53-65
  26. Efken J (2009) Die Krise hinterlässt nur geringe Spuren : Ausblick nach der aktuellen Maizählung lässt für 2010 geringfügige Reduktionen von Erzeugung und Verbrauch erwarten. Fleischwirtsch 89(9):36-40
  27. Efken J (2009) Expansive Fleischerzeugung hält an : Ausblick auf den Schweinemarkt zeigt Deutschland als Drehscheibe im internationalen Handel. Fleischwirtsch 89(10):17-23
  28. Efken J (2008) Abgeschwächter Rückgang : Ausblick auf den Rindermarkt nach der Novemberzählung 2007. Fleischwirtsch 88(3):25-28
  29. Efken J (2008) Die Ausfuhren legen erneut stark zu : Ausblick auf den Schweinemarkt nach der Maizählung 2008. Fleischwirtsch 88(12):14-21