Institut für

Forstgenetik

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat Großhansdorf

Irene Joraszik

Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon: +49 4102 696 0
Fax: +49 4102 696 200
fg@thuenen.de

Standortleiter Walsieversdorf

Sekretariat Waldsieversdorf

Stefanie Mordau

Eberswalder Chaussee 3a
15377 Waldsieversdorf
Telefon: +49 33433 157 0
Fax: +49 33433 157 199
fg-ws@thuenen.de


Anreise zu den Standorten

Großhansdorf

Waldsieversdorf

Dr. rer. nat. Heike Liesebach

Leiterin des Arbeitsbereichs Ökologische Genetik

Dr. rer. nat. Heike  Liesebach
Adresse
Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon
+49 4102 696 158
Fax
+49 4102 696 200
E-Mail
heike.liesebach@thuenen.de

Studium der Biologie (Fachrichtung Pflanzenphysiologie) – Diplom 1982
Promotion zum Dr. rer. nat. 1985 an der Humboldt-Universität zu Berlin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut seit 1987  

Schwerpunkte der fachlichen Arbeit: Populationsgenetik bei Waldbaumarten mit molekularen Markern (Variation und Genfluss innerhalb und zwischen Populationen, genetische Diversität, genetische Identifizierung)  

  • Mitglied der EUFORGEN Working Group „Guidelines and decision support tool for better incorporating genetic aspects into production and use of forest reproductive material (FRM)“
  • Mitglied in der AG „Genetische Analysen“ der BLAG to production and use of forest reproductive material (FRM)“
  • Mitglied in der Sektion Forstgenetik / Forstpflanzenzüchtung im Deutschen Verband Forstlicher Forschungs- und Versuchsanstalten (DVFFA),

 

Laufende Drittmittelprojekte

GenMon (Projektleitung): Einrichtung eines genetischen Monitorings für Buche und Fichte in Deutschland zur Bewertung der genetischen Anpassungsfähigkeit der Baumarten gegenüber Umweltveränderungen Laufzeit Jan 2017 – Dez 2019
https://www.waldklimafonds.de/projektfoerderung/

Fichte-Trockenheit: Trockenheitsgefährdung und Anpassungspotenzial unterschiedlicher Fichtenpopulationen
Laufzeit Dez 2015 – Okt 2019
http://www.waldklimafonds.de/projektfoerderung/

Riegelahorn: (Projektleitung): Erarbeitung biotechnologischer Methoden zur Identifizierung, Erhaltung, Vermehrung und Nutzung selektierter Riegelahorn-Bäume für die Wertholzproduktion
Laufzeit Dez 2015 – Juni 2019

FitForClim/AdaptForClim: Bereitstellung von leistungsfähigem und hochwertigem Forstvermehrungsgut für den klima- und standortgerechten Wald der Zukunft.
Laufzeit 2014-2019
http://www.fitforclim.de/
http://www.waldklimafonds.de/projektfoerderung/

Abgeschlossene Projekte

Buchensaatgut:: (Projektleitung): Forstliches Management in zugelassenen Erntebeständen der Buche (Fagus sylvatica L.) zur Erzeugung von genetisch hochwertigem und anpassungsfähigem Vermehrungsgut. Laufzeit 2014-2017
http://www.waldklimafonds.de/projektfoerderung/

FastWood III: Züchtung und genetische Charakterisierung sowie Potentialabschätzung bei Weiß- und Zitter-Pappeln (Sektion Populus) sowie Robinie. Laufzeit 2015-2018
http://www.fastwood.org/
https://www.fnr.de/nachwachsende-rohstoffe/bioenergie/

Publikationen

Eintrag 71 - 72 von 72

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Liesebach H, Zaspel I (2004) Phenotypical and genetic characteristics of Sessile Oak ((Quercus Petraea (Matt.) Liebl.) seedling after storage of Acorn. Forest Genetics 11(2):163-171
  2. Liesebach H, Scholz F (2004) Schätzungen zum Genfluss durch Pollen durch einen Eichenbestand. Biometr Med Informat 10:131-137

Eintrag 71 - 72 von 72

Anfang   zurück   weiter   Ende


Publikationen Hertel (jetzt Liesebach)

Eintrag 31 - 34 von 34

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Hertel H (1994) Different genetic structures of two morphological types of Scots Pine (Pinus sylvestris L.). Silvae Genetica 43(5/6):268-272
  2. Hertel H (1992) Aims and results of basic research in the Institute of Forest Tree Breeding in Waldsieversdorf, Germany : II. The use of enzyme gene markers for practical breeding tasks. Silvae Genetica 41(3):201-204
  3. Ewald D, Naujoks G, Hertel H, Eich J (1992) Hat die Robinie in Brandenburg eine Zukunft? AFZ Wald 47(14):738-740
  4. Braun H, Hertel H, Matschke J, Peschel S (1990) Untersuchungen zum Anteil von Hybridlärchen an einer Samenplantage. Beitr Forstwirtsch 24:151-155

Eintrag 31 - 34 von 34

Anfang   zurück   weiter   Ende