Institut für

Forstgenetik

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat Großhansdorf

Irene Joraszik

Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon: +49 4102 696 0
Fax: +49 4102 696 200
fg@thuenen.de

Standortleiter Walsieversdorf

Sekretariat Waldsieversdorf

Stefanie Mordau

Eberswalder Chaussee 3a
15377 Waldsieversdorf
Telefon: +49 33433 157 0
Fax: +49 33433 157 199
fg-ws@thuenen.de


Anreise zu den Standorten

Großhansdorf

Waldsieversdorf

Volker Schneck

Wissenschaftler im Arbeitsbereich Herkunfts- und Züchtungsforschung

Adresse
Eberswalder Chaussee 3a
15377 Waldsieversdorf
Telefon
+49 33433 157 179
Fax
+49 33433 157 199
E-Mail
volker.schneck@thuenen.de

1985- 1990: Studium der Agrarwissenschaften, Fachrichtung Pflanzenzüchtung / Saatgutproduktion an der Martin-Luther-Universität Halle / Wittenberg

1990-1991: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Forstwissenschaften Eberswalde, Zweigstelle für Forstpflanzenzüchtung Waldsieversdorf

1992-2007: wissenschaftlicher Angestellter der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft

ab 2008: wissenschaftlicher Angestellter am Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Forstgenetik, Standort Waldsieversdorf

Arbeitsschwerpunkte:

  • Planung, Anlage und Auswertung von Provenienzversuchen und Nachkommenschaftsprüfung
  • Kreuzungszüchtung bei Kiefer und Lärche
  • Züchtung schnellwachsender Baumarten

Projekte (Auswahl):


Publikationen

Eintrag 21 - 30 von 68

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Schröder J, Schneck V (2017) Regressionsanalytischer Ansatz zur versuchsübergreifenden Auswertung von Herkunfts-Versuchen mit Wald-Kiefer (Pinus sylvestris L.). Beitr Nordwestdt Forstl Versuchsanst 16:55-64
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 337 KB
  2. Schröder J, Schneck V, Liesebach M (2017) Stärkung der Nutzfunktion durch Forstpflanzenzüchtung. Holz Zentralbl 143(4):109
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 4552 KB
  3. Liesebach M, Schneck V (2016) Ist die Einteilung der forstlichen Herkunftsgebiete in Deutschland noch zeitgemäß? Thünen Rep 45:15-20
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1294 KB
  4. Grimrath A, Müller-Navarra A, Schneck V, Liesebach M (2015) Melampsora-Rost an Pappeln der Sektion Populus. Thünen Rep 26:177-180
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 697 KB
  5. Schneck V, Liesebach M (2015) Potenziale von Aspe im Kurzumtrieb. Thünen Rep 26:15-27
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1062 KB
  6. Guse T, Schneck V, Wühlisch G von, Liesebach M (2015) Untersuchungen der Ertragsleistung und -stabilität bei Robinien-Jungpflanzen verschiedener Herkunft auf einem Standort im Land Brandenburg. Thünen Rep 26:85-97
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 1139 KB
  7. Grimrath A, Müller-Navarra A, Schneck V, Liesebach M (2015) Vorkommen von Pappelrost an Aspen und Grau-Pappeln in Kurzumtriebsplantagen. Forstarchiv 86(6):155-158, DOI:10.4432/0300-4112-86-155
  8. Schneck V (2014) Tree improvement for forests under climate change in Germany. In: Tree breeding strategies to cope with climate change : Sep. 16, 2014 ; Korea Forest Research Institute, Korea. Seoul: Korea Forest Research Institute, pp 19-31
  9. Taeger S, Zang C, Liesebach M, Schneck V, Menzel A (2014) Wie reagieren verschiedene Herkünfte der Kiefer auf Trockenheit? : Auswertung des Herkunftsversuches IUFRO 1982 zeigt Bandbreite der Reaktion. LWF Aktuell(98):44-47
  10. Krakau U-K, Liesebach M, Aronen T, Lelu-Walter M-A, Schneck V (2013) Chapter 6: Scots Pine (Pinus sylvestris L.). In: Paques LE (ed) Forest tree breeding in Europe : current state-of-the-art and perspectives. Dordrecht; Heidelberg; London: Springer, pp 267-323

Eintrag 21 - 30 von 68

Anfang   zurück   weiter   Ende