Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Institut für Fischereiökologie

Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Telefon: + 49 471 94460 201
Fax: + 49 471 94460 199
fi@thuenen.de


Clean Fish - Alternative Lebensmittel aus Zellkultur

Projekt

 (c) pixabay.com - freie Nutzung

Fischfleisch aus der Zellkultur - In vitro Fisch - ist eine alternative Möglichkeit der Lebensmittelproduktion ohne industrielle Fischerei, ohne konventionelle Tierhaltung und ohne Tierleid.

Hintergrund und Zielsetzung

Die weltweit steigende Nachfrage nach tierischem Protein erfordert Alternativen in der Lebensmittelproduktion. Eine Möglichkeit bietet die Produktion von in-vitro-Fischfleisch aus Zellkulturen. Aus Biopsien der gewählten Fischspezies werden Stammzellen isoliert und zu Muskelgewebszellen und letztendlich Fischfleischprodukten weiterentwickelt. Dies geschieht in-vitro mit speziellen Wachstumsmedien in einem Bioreaktor. Dieser innovative Ansatz wird im Projekt „Clean Fish“ verfolgt. Die erzeugten in-vitro-Produkte werden chemisch auf ihre wertgebenden Inhaltsstoffe und auf Schadstoffe im Vergleich zu Fischen aus dem Meer und zu konventionell produzierten Fischen untersucht.

Thünen-Ansprechpartner


Geldgeber

  • Bundesland Bremen
    (national, öffentlich)
  • Europäische Union (EU)
    (international, öffentlich)

Zeitraum

10.2021 - 9.2023

Projektpartner

Kaesler Nutrition