Weiter zum Inhalt

Dossiers in diesem Themenfeld

Neue Strukturen für die Wald- und Holzforschung

Nationale Expertengruppe empfiehlt Einrichtung eines vernetzten nationalen Forschungszentrums

Mehr erfahren
Neue Strukturen für die Wald- und Holzforschung

Herkunftsforschung – das Rückgrat der Forstgenetik

Bäume zeigen genetische Anpassungen an ihre Standortbedingungen. Forstgenetiker gehen dem auf den Grund. Ihre Arbeit dient dazu, Wälder fit zu machen für künftige Herausforderungen wie den Klimawandel oder steigende Holznachfrage.

Mehr erfahren
Herkunftsforschung – das Rückgrat der Forstgenetik

Verwandte Dossiers in anderen Themenfeldern

Wälder im Klimawandel

Welche Baumarten und Herkünfte sind für die Anpassung der Wälder an den Klimawandel besonders geeignet? Angesichts der Trockenheitsschäden der vergangenen Jahre ist diese Frage von hoher praktischer Relevanz.

Mehr erfahren
Wälder im Klimawandel

Tropenwald – schützen durch nützen

Holzgewinnung, Palmölproduktion und andere Nutzungsformen führen oft zur Degradierung und Rodung natürlicher Waldökosysteme. Wie kann Nutzung dennoch zum Erhalt der Tropenwälder beitragen? Warum ist schützen durch nützen so wichtig?

Mehr erfahren
Tropenwald – schützen durch nützen

Bioökonomie

In der Umgestaltung zu einer nachhaltigeren kreislauforientierten Wirtschaft wird der Bioökonomie ein erhebliches Potenzial zugesprochen. Um die Chancen und Risiken zu bewerten, ist ein Monitoringsystem notwendig.

Mehr erfahren
Bioökonomie

Multitalent Wald: Bewertung unterschiedlicher Ökosystemleistungen

Wälder erbringen vielfältige Ökosystemleistungen – sie produzieren Rohholz, schützen Natur und Umwelt, binden Kohlenstoff, dienen der Erholung. All diese Leistungen haben einen ökonomischen Wert, selbst wenn es dafür keine Märkte gibt.

Mehr erfahren
Multitalent Wald: Bewertung unterschiedlicher Ökosystemleistungen

Nach oben