Weiter zum Inhalt
Ein Holztransporter voll beladen mit Baumstämmen fährt in einem Wald über eine sehr einfache Holzbrücke.
Ein Holztransporter voll beladen mit Baumstämmen fährt in einem Wald über eine sehr einfache Holzbrücke.
Institut für

WF Waldwirtschaft

Projekt

Sekundäre Nebelwälder in Mexiko (SCF)


Federführendes Institut WF Institut für Waldwirtschaft

© Tarin Toledo-Aceves

Möglichkeiten nachhaltiger Bewirtschaftung sekundärer Nebelwälder in Mexiko.

Sekundäre Nebelwälder gewinnen zunehmend an Bedeutung. Angesichts der hohen ökologischen Bedeutung von Nebelwäldern, speziell in den Tropen, bedarf deren Wiederherstellung und die Nutzung sekundärer Nebelwälder einer verbesserten wissenschaftlichen Grundlage. Dieses Projekt untersucht am Beispiel Mexikos die Ökologie sowie Herausforderungen und Möglichkeiten ihrer Bewirtschaftung und gibt darauf basierend Empfehlungen für ein nachhaltiges Management.

Hintergrund und Zielsetzung

Die nachhaltige Bewirtschaftung sekundärer Nebelwälder (SCF) bringt viele Herausforderungen mit sich. Es fehlen gesetzliche Definitionen für Sekundärwälder und wirksame politische Instrumente, sowie wirtschaftliche Anreize für Landbesitzer. Es gibt auch natürliche Einschränkungen, wie das geringe kommerziell nutzbare Holzvolumen. Es fehlen darüber hinaus Märkte für die Holzprodukte. Dies verringert die Rentabilität und es bestehen dadurch kaum Anreize für eine nachhaltige Bewirtschaftung. Es fehlt darüber hinaus an wissenschaftlichen Grundlagen für eine nachhaltige Bewirtschaftung. Dies erschwert die Erstellung von Managementplänen. Eine nachhaltige Bewirtschaftung von SCF erfordert ein Verständnis (i) der Walddynamik, (ii) des Einflusses von Umweltfaktoren auf die Wachstumsraten einheimischer Baumarten und (iii) die Verjüngungsdynamik. In Fällen in denen eine natürlich Wiederbewaldung nicht erfolgreich ist, müssen Techniken der künstlichen Wiederbewaldung entwickelt und angewendet werden.

Das Hauptziel dieses Projekts ist es, das Verständnis der Dynamik und des Potenzials für eine nachhaltige Bewirtschaftung von SCF zu verbessern. Dies umfasst (1) die Bewertung der wichtigsten Herausforderungen und Vorteile ihrer nachhaltigen Bewirtschaftung in Mexiko, (2) das Abschätzen ihrer potenziellen Produktivität und ihres ökonomischen Potentials, (3) die Erforschung der natürlichen Wiederbewaldungsprozesse, und (4) die Analyse erfolgreicher Rehabilitierungsmaßnahmen.

Publikationen

  1. 0

    Toledo-Aceves T, Günter S, Guariguata MR, Garcia-Diaz M, Zhunusova E (2022) Financial revenues from timber harvesting in secondary cloud forests: a case study from Mexico. Forests 13(9):1496, DOI:10.3390/f13091496

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn065406.pdf

  2. 1

    Toledo-Aceves T, López-Barrera F, Vásquez-Reyes V, Günter S (2022) Restoration of tropical montane cloud forest in bracken dominated pastures: The role of nurse shrubs. Forest Ecol Manag 508:120055, DOI:10.1016/j.foreco.2022.120055

  3. 2

    Toledo-Aceves T, Guariguata MR, Günter S, Porter-Bolland L, Merino L (2021) Overcoming key barriers for secondary cloud forest management in Mexico. Land 10(10):1078, DOI:10.3390/land10101078

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064049.pdf

  4. 3

    Trujillo-Miranda AL, Toledo-Aceves T, López-Barrera F, Günter S (2021) Tree diversity and timber productivity in planted forests: Pinus patula versus mixed cloud forest species. New Forests 52:177-195, DOI:10.1007/s11056-020-09787-1

  5. 4

    Toledo-Aceves T, Günter S (2021) Tropical montane cloud forests. FAO For Paper 185:120-125

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn063940.pdf

    Nach oben