Weiter zum Inhalt
Institut für

OF Ostseefischerei

Laufende Projekte • Fischereimanagement

Zukunftswerkstatt Küstenfischerei 2045

Angesichts der Krise der Fischerei in der Ostsee, aber auch in Anbetracht der Entwicklungen in der Nordsee, stellt sich die Frage nach einer Langfristperspektive der deutschen Küstenfischerei.

Mehr erfahren
Zukunftswerkstatt Küstenfischerei 2045

Strukturwandel in der Küstenfischerei

Die Küstenfischerei ist im Wandel. Fehlende Fangmöglichkeiten erhöhen den finanziellen Druck. Dabei ist die Fischerei nicht ausschließlich eine wirtschaftliche Unternehmung, sondern eine die Küste prägende Kulturpraxis.

Mehr erfahren

Fischbestände Online: Nachhaltiger Fischeinkauf - aber wie?

Medien und Einkaufsführer liefern unterschiedliche Informationen über den Zustand von Fischbeständen. Kann man mit gutem Gewissen Kabeljau aus der Nordsee anbieten? Wie ist es um den Hering in der Ostsee bestellt? Welcher Seehecht-Bestand wird nachhaltig befischt?

Mehr erfahren
Fischbestände Online: Nachhaltiger Fischeinkauf - aber wie?

Agentenbasierte Modellierung des Angelverhaltens

Diese Studie soll helfen das Verhalten von Freizeitanglern besser zu verstehen und die Reaktionen auf Managemententscheidungen besser abschätzen zu können. Mit den gewonnenen Erkenntnissen soll die Grundlage für eine nachhaltige Freizeitfischerei gelegt werden, in der die Belastung und Einschränkung der Angelnden nicht überhandnimmt.

Mehr erfahren
Agentenbasierte Modellierung des Angelverhaltens

Deutsches Meeresangelprogramm

Neben der kommerziellen Fischerei entnimmt die Freizeitfischerei eine bedeutende Menge Biomasse aus den Fischbeständen. Für einzelne Arten können die Freizeitfischereifänge einen signifikanten Anteil an den Gesamtanlandungen haben. Diese Fänge sind bedeutsam für die wissenschaftliche Berechnung der Bestände. Außerdem kommt der Freizeitfischerei auch eine große ökonomische Bedeutung zu.

Mehr erfahren
Deutsches Meeresangelprogramm

Abgeschlossene Projekte • Fischereimanagement

Governanceanalyse der Gemeinsamen Fischereipolitik

Wie ist das Fischen in Europas Meeren geregelt? Welche Stärken und Schwächen hat die Europäische Fischereipolitik? Wie könnte eine veränderte Fischereipolitik gestaltet sein? Mit diesen Fragen befasst sich das Projekt.

Mehr erfahren
Governanceanalyse der Gemeinsamen Fischereipolitik

Mit dem elektronischen Monitoring zu exakten Fangdaten?

Auf vier Schleppnetzkuttern in Nord- und Ostsee erproben wir, ob eine vollständige Fangdokumentation durch ein elektronisches Monitoringsystem durchführbar ist. Die vollständige Fangdokumentation soll den gesamten Fang einschließlich der Beifänge abbilden. Auf dieser Basis könnte die fischereiliche Sterblichkeit, also das Maß der Auswirkung der Fischerei auf den Fischbestand, exakter bestimmt werden.

Mehr erfahren
Mit dem elektronischen Monitoring zu exakten Fangdaten?

Entwicklung eines Elektonisches Monitoring Systems als möglicher Kontrollmechanismus der neuen EU Fischereipolitik (Fish'EM)

Ziel des Projekts „Fish’Em“ war die Erforschung von Konzepten und Verfahren für ein elektronisches Monitoring als Grundlage für ein Catch Quota Management (CQM) und deren Evaluation. Nach der umfassenden theoretischen Konzeption des EM Systems wurde das entwickelte EM System auf insgesamt 14 Forschungsfahrten getestet. Die Ergebnisse wurden evaluiert und dienten der steten Verbesserung des Systems. Im August 2015 wurde der Prä-Prototyp des EM Systems auf einem kommerziellen Kutter installiert. Die Ergebnisse der Testphasen erwiesen sich als essentiell, um in einer abschließenden Phase nach ...

Mehr erfahren
Entwicklung eines Elektonisches Monitoring Systems als möglicher Kontrollmechanismus der neuen EU Fischereipolitik (Fish'EM)

Meeresangeln in Deutschland

Die Freizeitfischerei hat in den letzten Jahrzehnten weltweit eine rasante Entwicklung durchlaufen. So ist die Anzahl der Angler insbesondere in den Industrienationen, aber auch in vielen Entwicklungsländern kontinuierlich gestiegen. Darüber hinaus hat sich die Angelfischerei technisch weiterentwickelt.

Mehr erfahren
Meeresangeln in Deutschland

Nach oben