Weiter zum Inhalt
Institut für

MA Marktanalyse

Projekt

Langfristige Analysen zum internationalen Fleischmarkt


Federführendes Institut MA Institut für Marktanalyse

© Josef Efken

 

Die Entwicklungen auf den Märkten für Geflügel, Schweine und Rinder sowie deren Verarbeitungsprodukte werden ständig beobachtet und ihre Auswirkungen im Kontext mit Maßnahmen auf nationaler und EU - Ebene analysiert.

Hintergrund und Zielsetzung

Kurzfristige Entwicklungen auf den Fleischmärkten sind häufig Ergebnis längerfristiger Trends. So kann ein verändertes Kaufverhalten im Heimatmarkt aber ebenso in anderen Ländern oder Regionen zu Angebots- und Nachfrageverschiebungen führen. Diese Einflüsse und Faktoren zu entdecken ist das Ziel der kontinuierlich durchgeführten Untersuchung.

Zielgruppe

Landwirte, Schlachtunternehmen und Fleischverarbeitung, Lebensmittelhandel und Verbraucherorganisationen, öffentliche Administration und Regierung.

Vorgehensweise

Nutzung der nationalen, EU und internationalen relevanten Statistiken zur Abbildung von Entwicklungen. Marktberichte und Marktmeldungen zur Beurteilung von Entwickluungen. Austausch mit Marktexperten.

Daten und Methoden

Nationale und internationale statistische Ämter wie das Statistische Bundesamt, EUROSTAT, FAO, USDA, OECD.Trendanalysen und Regressionsanalysen, qualitative Marktforschung

Unsere Forschungsfragen

Welche Faktoren beeinflussen die nationale und internationale Fleischerzeugung.

Welche Auswirkungen haben Veränderungen in anderen Weltregionen auf die deutschen und die EU-Fleischmärkte.

Wie beeinflussen politische Maßnahmen und Regelungen den deutschen und den internationalen Markt.

Links und Downloads

Die Ergebnisse werden regelmäßig veröffentlicht und dokumentiert auf der Internetseite www.gjae-online.de siehe 'supplement'

Thünen-Ansprechperson

Zeitraum

Daueraufgabe 1.2001 - 12.2025

Publikationen zu dem Projekt

  1. 0

    Efken J, Meemken J (2021) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 70(Suppl.):47-67, zu finden in <https://www.gjae-online.de/articles/der-markt-fur-fleisch-und-fleischprodukte-13/> [zitiert am 25.01.2022], DOI:10.30430/70.2021.5.47-67

  2. 1

    Thies AJ, Efken J, Weible D (2020) Der Handel mit dem Hähnchenfleisch: Eine Analyse deutscher und europäischer Exporte unter Einbeziehung von Handelsdaten. Schr Gesellsch Wirtsch Sozialwiss Landbaues 55:91-102

  3. 2

    Efken J, Thies AJ (2020) Undurchsichtige Gemengelage : Die zusätzliche Quote für Rindfleisch aus den Mercosur-Staaten dürfte kaum von Bedeutung sein. Fleischwirtsch 100(3):26-30

  4. 3

    Deblitz C, Verhaagh M, Efken J, Zengyong Z, Hijink J (2020) Veredlung: Der Gigant China kommt zurück. Top Agrar 49(12):S6-S11

  5. 4

    Efken J, Thies AJ, Meemken J (2019) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 68(Suppl.):85-105, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=962&currPage=&type=4> [zitiert am 14.05.2019]

  6. 5

    Efken J, Osterburg B (2018) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 67(Suppl.):56-75, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=920&currPage=&type=4> [zitiert am 28.09.2018]

  7. 6

    Thies AJ, Efken J (2018) Erst zuletzt Export in Drittstaaten : der Handel mit Hähnchenfleisch ist multidimensionaler als suggeriert. Fleischwirtsch 98(8):24-27

  8. 7

    Efken J (2018) Wie entwickelt sich der Weltmarkt für Schweinefleisch? Dt Bauern Korrespondenz(2):26-27

  9. 8

    Salamon P, Banse M, Efken J, Jongeneel R, Leeuwen M van, Verhoog D, Hanrahan KF (2017) Beef markets development at MS-level : application of AGMEMOD. In: EU commodity market development: medium-term agricultural outlook : proceedings of the October 2017 workshop. Luxembourg: Publications Office of the European Union, pp 107-109

  10. 9

    Efken J, Simon BJ, Krupp JR, Hortmann-Scholten A (2017) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 66(Suppl.):64-81, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=880&currPage=&type=4> [zitiert am 17.01.2018]

  11. 10

    Salamon P, Banse M, Efken J, Jongeneel R, Leeuwen M van, Verhoog D, Donnellan T, Hanrahan KF (2017) EU agricultural outlook for the EU agricultural markets and income 2017-2030 : december 2017. Luxembourg: European Commission

  12. 11

    Efken J (2017) Starker internationaler Wettbewerb. Land Forst 170(48):34-35

  13. 12

    Efken J (2016) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 65(Suppl.):40-50, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=840&currPage=&type=4> [zitiert am 25.01.2018]

  14. 13

    Efken J, Christoph-Schulz IB, Weible D, Käsbohrer A, Tenhagen B-A, Appel B, Bäurle H, Tamasy C, Spemann K (2014) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 63(Suppl.):58-72, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=747&currPage=&type=4> [zitiert am 30.06.2014]

  15. 14

    Efken J, Haß M, Bürgelt D, Peter G, Zander K (2013) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 62(Suppl.):67-84, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=706&currPage=&type=4> [zitiert am 11.04.2013]

  16. 15

    Haß M, Peter G, Efken J (2013) Die Wertschöpfungskette von Geflügelfleisch : aktuelle Trends auf dem Geflügelmarkt - Welt, EU und Deutschland. Fleischwirtsch 93(8):14-21

  17. 16

    Efken J (2013) Fleischverarbeitung : Kostenvergleich nur bedingt möglich ; Vergleich der Wettbewerbsfähigeit der europäischen Schlacht- und Zerlegebetriebe. Fleischwirtsch 93(12):21-27

  18. 17

    Ledebur O von, Küest S, Efken J (2013) Global denken, lokal reagieren : Wettermarktstimmung auf den internationalen Futtermittelmärkten. Mais 40(1):38-41

  19. 18

    Efken J, Bäurle H, Haxsen G, Niemann C, Tamasy C (2012) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 61(Suppl.):60-72, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=664&currPage=&type=4> [zitiert am 24.04.2012]

  20. 19

    Efken J, Bergschmidt A, Deblitz C, Haxsen G, Pelikan J (2011) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 60(Suppl.):72-84, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=623&currPage=&type=4> [zitiert am 05.09.2011]

  21. 20

    Efken J, Haxsen G, Pelikan J, Hortmann-Scholten A (2010) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte [online]. German J Agric Econ 59(Suppl.):63-78, zu finden in <http://www.gjae-online.de/inhaltsverzeichnisse/pages/protected/show.prl?params=recent%3D1%26type%3D4&id=542&currPage=&type=4> [zitiert am 14.10.2010]

  22. 21

    Efken J (2010) Wer macht den Preis bei Fleisch? Mais 37(4):118

  23. 22

    Efken J, Haxsen G, Pelikan J (2009) Der Markt für Fleisch und Fleischprodukte. Agrarwirtschaft 58(1):53-65

  24. 23

    Efken J (2009) Expansive Fleischerzeugung hält an : Ausblick auf den Schweinemarkt zeigt Deutschland als Drehscheibe im internationalen Handel. Fleischwirtsch 89(10):17-23

    Nach oben