Weiter zum Inhalt
Institut für

FI Fischereiökologie

Projekt

Nachhaltige Rohstoffe für Fischfuttermittel im Iran


Federführendes Institut FI Institut für Fischereiökologie

Entwicklung nachhaltiger Futtermittel für Regenbogenforellen auf der Basis lokal verfügbarer Futtermittelkomponente in der Islamischen Republik Iran

Die Islamischen Republik Iran hat ehrgeizige Ziele zur Steigerung der jährlichen Aquakultproduktion um 500 000 t in den nächsten 5 Jahren. Dafür werden zusätzliche Futtermitel in der gleichen Größenordnung benötigt.

Hintergrund und Zielsetzung

Die Islamische Republik Iran hat ehrgeizige Pläne zur Ausweitung des Aquakultursektors mit dem Ziel, die nationale Produktion von hochwertigen tierischen Eiweiß zu verbessern und Beschäftigungsmöglichkeit und Einkommen in ländlichen Regionen zu schaffen. Die geplante Ausweitung der Aquakulturproduktion wird einen Futtermittelbedarf in der Größenordnung von 500 000 t/a erzeugen. Dieses gemeinschaftsprojekt zwischen dem Iranischen Fischereiforschungsinstitut (IFSRI) und dem Thünen-Institut für Fischereiökologie zielt auf die Entwicklung von umweltverträglichen Futtermitteln aus nachhaltigen Ressourcen, vor allem lokal verfügbaren Komponenten pflanzlichen Ursprungs

Vorgehensweise

.

Beteiligte externe Thünen-Partner

Geldgeber

  • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
    (national, öffentlich)

Zeitraum

1.2018 - 12.2021

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektfördernummer: 323-06.01-50 2816DOKI05
Projektstatus: läuft

Nach oben