Institut für

Ostseefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Katharina Wolf
Institut für Ostseefischerei

Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon: +49 381 66099 102
Fax: +49 381 66099 199
of@thuenen.de of-sekretariat@thuenen.de


Dr. Uwe Böttcher

Dr. Uwe  Böttcher

Seit 01. Oktober 2017 im Ruhestand

Projekte und Aufgaben

  • Hydroakustisches Monitoring von Fischbeständen zur Ermittlung von Bestandsgrößen und zulässigen Fangmengen
  • Aktive Mitarbeit in der „Baltic International Fish Survey Working Group (WGBIFS)“ des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES)
  • Daten-Management von Daten der internationalen Hydroakustik-Surveys in der Ostsee
  • Wissenschaftliche Begutachtung von Nutzungsanträgen zur Kiesentnahme, Öl- und Gasprospektion, Offshore-Windparks und anderen technischen Nutzungsformen in der deutschen AWZ in der Ostsee
  • Biologische Untersuchungen zur Biodiversität, zum Artenschutz und zur Nutzbarkeit von lebenden marinen Ressourcen
  • Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE)

Forschungsinteressen

  • Akustische Fischbestandsuntersuchungen
  • Untersuchung der Einflüsse physikalischer Prozesse auf Fischbestände und marine Ökosysteme
  • Marine Raumplanung
  • Natur- und Artenschutz

Wissenschaftlicher Werdegang

1992-2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ostseefischerei Rostock.

1987-1991: Aspirantur an der Sektion Biologie der Universität Rostock,  Abschluss mit Promotionsarbeit zum Thema „Grundlagen einer Miesmuschelaquakultur in der Mecklenburger Bucht“.

1982-1984: Postgraduales Fernstudium zum „Fachingenieur für den Fischgesundheitsdienst“ am Institut für Binnenfischerei der Humboldt-Universität Berlin.

1980-1991: Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projektleiter im Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung Rostock im Bereich Küstenbewirtschaftung/Aquakultur. Forschungsschwerpunkte waren die Brutaufzucht von planktonfressenden Cypriniden in Warmwasseranlagen und Untersuchungen zur fischereilichen Nutzung der Miesmuschel in der westlichen Ostsee.

1975-1980: Biologie-Studium an der Universität Rostock, Fachrichtung Ökologie/Fischereibiologie, Abschluss mit Diplom-Arbeit zum Thema „Umsetzversuche mit Mytilus edulis L. in die Darß-Zingster Boddenkette und Untersuchungen zum Bestand von Mytilus edulis“.

Publikationen

Eintrag 1 - 10 von 47

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Neumann V, Schaber M, Eero M, Böttcher U, Köster F-W (2017) Quantifying predation on Baltic cod early life stages. Can J Fish Aquat Sci 74(6):833-842, DOI:10.1139/cjfas-2016-0215
  2. Winkler H, Böttcher U, Gröhsler T (2016) Baza pokarmowa ssakow morskich w poludniowej czesci Morza Baltyckiego. In: Walenie i foki w Morzu Baltyckim. Gdansk: Fundacja Rozwoju Uniwersytetu Gdanskiego, pp 28-38
  3. Winkler H, Böttcher U (2016) Bericht über die 294. Reise des FFS "Clupea" vom 1.9. bis 10.9.2015 : Biodiversität Pommersche Bucht. Rostock: Thünen-Institut für Ostseefischerei, 5 p
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 187 KB
  4. Mieske B, Böttcher U, Stepputtis D, Hermann A, Geraert L, Verschueren B, Naumann M, Breddermann K (2016) Fahrtbericht über die 298. und 299. Reise des FFS "Clupea" vom 24.11. bis 18.12.2015 und vom 06.01. bis 05.02.2016. Rostock: Thünen-Institut für Ostseefischerei, 22 p
  5. Huwer B, Hinrichsen HH, Böttcher U, Voss R, Köster F-W (2014) Characteristics of juvenile survivors reveal spatio-temporal differences in early life stage survival of Baltic cod. Mar Ecol Progr Ser 511:165-180, doi:10.3354/meps10875
  6. Böttcher U (2014) Research report from the German Baltic Acoustic Spring Survey (GerBASS) on board of the R.V. "Solea" : Working paper on the WGBIFS meeting in Gdynia 24-28.03.2014. Copenhagen: ICES
  7. Miethe T, Gröhsler T, Böttcher U, Dorrien C von (2014) The effects of periodic marine inflow into the Baltic Sea on the migration patterns of Western Baltic spring-spawning herring. ICES J Mar Sci 71(3):519-527, doi:10.1093/icesjms/fst166
  8. Oeberst R, Böttcher U (2013) Comparison of stock indices based on BASS estimated with standard procedure and new proposed method. Working Document WKPELA. Benchmark Workshop on on Pelagic Stocks (WKPELA): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES, 4 p
  9. Böttcher U, Gröhsler T (2013) Der Hering ist da. Meer Küste 4:13
  10. Kaljuste O, Böttcher U (2013) Evaluation of acoustic time-series. In: Report of the Benchmark Workshop on Baltic Multispecies Assessments (WKBALT): 4-8 February 2013. Copenhagen: ICES

Eintrag 1 - 10 von 47

Anfang   zurück   weiter   Ende