Federführendes Institut

NRW Inno-Cluster Bioenergy

Projekt

Innovationscluster-Bioenergie (c) Fraunhofer UMSICHT, Flyer
Innovationscluster-Bioenergie (© Fraunhofer UMSICHT, Flyer)

Nachhaltige Versorgung mit Rohstoffen und Energie

Ablative Flash-Pyrolyse ist ein spezielles Verfahren, Bio-Öle aus Biomassen zu erzeugen. Solche Bio-Öle lassen sich - anders als fossiles Erdöl - nicht durch Destillation in Fraktionen, zum Beispiel Paraffine aufspalten. Wir untersuchen deshalb die gestufte Kondensation der Bioöle, um chemische Grundstoffe anzureichern.

Hintergrund und Zielsetzung

Mit dem Ziel, die verfügbare und verwertbare Menge an Biomasse zu steigern, initiierte Fraunhofer UMSICHT den Innovationscluster Bioenergy. Innerhalb der vierjährigen Projektlaufzeit sollen neue Konversionstechnologien entwickelt werden, die die Potenziale halmgutartiger sowie feuchter, lignocellulosehaltiger Biomasse erschließen. Die Nahrungsmittelproduktion und Biomassenutzung in Einklang zu bringen und keine Nutzungskonkurrenz aufzubauen, ist das übergeordnete Ziel des Clusters. In diesem Kontext sollen neue, verträgliche Optionen für die Energie- und Rohstoffversorgung geschaffen und exporttaugliche Technologien für einen wachsenden Weltmarkt bereitgestellt werden. Unsere Arbeiten fokussieren auf zwei Fraktionen Biomasse, die kontinuierlich und in großer Menge anfallen: halmgutartige Biomasse, die bei der Ernte auf dem Feld anfällt, und Fraktionen von Reststoffen aus der lokalen und regionalen Verarbeitung, beispielsweise aus der Lebensmittelproduktion. Die Fraktionen wollen wir mit geeigneten technischen Verfahren zu kohlenstoffreichen Zwischenprodukten für die Rohstoff- und Energieversorgung umwandeln. Sie sollen sich soweit wie möglich in bestehender Infrastruktur zu Endprodukten konvertieren lassen. Doch bis dieser vertikal integrierte Produktionsprozess umsetzbar ist, sind einige Prozessschritte zu optimieren.

Vorgehensweise

Fraunhofer UMSICHT betreibt in einem Technikum für Biomasse eine Labor- und eine Technikumsanlage zur ablativen Flash-Pyrolyse. Mit Hilfe der Pyrolyseanlagen können bei Fraunhofer UMSICHT unterschiedliche feste Biomassen direkt zu einem flüssigen Energieträger, dem sogenannten Pyrolyseöl, umgewandelt werden. HF ist eingebunden in die chemische Charakterisierung der Pyrolyseöle mittels Gaschromatografie/Massenspektrometrie, Elementaranalyse und nass-chemischen Methoden.

Unsere Forschungsfragen

Ist es möglich, durch fraktionierende Kondensation Bioöle so zu trennen, dass wertvolle Rohstoffe in den jeweiligen Kondensaten angereichert werden?

Ergebnisse

Ergebnisse werden im Frühjahr 2015 erwartet.

Links und Downloads

www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veranstaltungen/2012/innocluster-bioenergy.html

www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/OE300prozesse/140325-fraunhofer-innovationscluster-bioenergy-broschuere.pdf

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner