Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Anna Frerck
Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
wf@thuenen.de


Aktualisierung der Waldgesamtrechnung (WGR)

Projekt

 (c) Herman Englert; Markus Dög

Aktualisierung der vorhandenen Methodenbeschreibung zur Waldgesamtrechnung (WGR) sowie Erarbeitung eines Handbuchs mit Dokumentation der Berechnungsverfahren und Datenquellen (WGR-Update)

Seit 2006 erstellen wir im Auftrag des Statistischen Bundesamtes die Waldgesamtrechnung (WGR). Der Rahmen ist von der europäischen Statistikbehörde Eurostat vorgegeben („Integrated Environmental and Economic Accounting for Forests“). Wir übermitteln jährlich die Ergebnisse an das Statistische Bundesamt; sie sind auch Grundlage der Berichterstattung in der Umweltökonomischen Gesamtrechnung (UGR) und werden für die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) genutzt.

Hintergrund und Zielsetzung

Die Waldgesamtrechnung beruht auf einer Methodik, die das Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie im Auftrag des Statistischen Bundesamtes 2006 entwickelt und dokumentiert hat. Seither haben sich die Datengrundlagen, aber auch die Tabellenvorlagen von Eurostat für die Waldgesamtrechnung geändert. An diese Änderungen haben wir unser methodisches Vorgehen laufend angepasst. Mit unserem Forschungsprojekt wollen wir daher zum einen das Statistische Bundesamt und Eurostat in die Lage versetzen, unser derzeit angewandtes Verfahren der Waldgesamtrechnung theoretisch und praktisch nachzuvollziehen, zum anderen stützen sich unsere Verfahren der Waldgesamtrechnung im Moment auf die Ergebnisse zum Waldzustand der Bundeswaldinventur 2002 und der Waldentwicklungs- und Holzaufkommensmodellierung (WEHAM). Mit der Bundeswaldinventur 2012 werden jedoch bald aktuellere Daten vorliegen. Sie machen es erforderlich, die Waldgesamtrechnung umfang­reich anzupassen und zu dokumentieren

Zielgruppe

Statistisches Bundesamt, Eurostat

Vorgehensweise

Unser Forschungsprojekt weist im Wesentlichen zwei Arbeitspakete auf: Im ersten Arbeitspaket ist eine Methodenbeschreibung und ein Methodenhandbuch zu unserem derzeitigen Vorgehen bei der Waldgesamtrechnung zu erstellen. In diesem Zusammenhang sind auch die Tabellen für das Berichtsjahr 2012 (endgültig) und 2013 (vorläufig) für das Statistische Bundesamt zu berechnen. Auf Grundlage der Ergebnisse der Bundeswaldinventur 2012 sind im zweiten Arbeitspaket unsere bisherigen Berechnungsverfahren zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Die im ersten Arbeitspaket erstellte Methodenbeschreibung und das Methodenhandbuch sind hierbei zu aktualisieren. Auf Grundlage der neuentwickelten Methodik werden wir die Ergebnisse der Waldgesamtrechnung für die zurückliegenden Jahre aktualisieren (Revision) und die Tabellen für die Berichtsjahre 2013 (endgültig) und 2014 (vorläufig) erstellen.

Daten und Methoden

Die wichtigsten Datenquellen für die Waldgesamtrechnung sind unsere Forstwirtschaftliche Gesamtrechnung (FGR) sowie die Bundeswaldinventuren 2002 und 2012, die Waldentwicklungs- und Holzaufkommensmodellierung, das Testbetriebsnetz Forst des BMEL, die Außenhandels- und Produktionsstatistik und weitere Fachserien des Statistischen Bundesamtes.

Unsere Forschungsfragen

Die Anwendung des IEEAF-Kontenrahmens ergibt ein datenmäßiges Abbild der Wälder, der Forst- und Holzwirtschaften in den einzelnen Ländern der Europäischen Gemeinschaft.

Die wichtigsten Forschungsfragen richten sich

  • auf einen europäischen Vergleich der Beschreibungen des Waldes, der Forst- und Holzwirtschaft Deutschlands mit den Ländern der EU
  • auf eine kontinuierliche Verbesserung des Kontenrahmens speziell zur harmonisierten Darstellung der ökologischen sowie der Umweltleistungen der Wälder innerhalb der Volkswirtschaften
  • auf den Beitrag des Waldes, der Forst- und Holzwirtschaft Deutschlands im Vergleich zu anderen Bereichen der Volkswirtschaft im Rahmen der Umweltgesamtrechnung

Ergebnisse

Von den insgesamt 13 Tabellenvorlagen von Eurostat berechnen wir jährlich 11 Tabellen im Rahmen der Waldgesamtrechnung für das Statistische Bundesamt. Im Einzelnen sind dies die physische Waldflächenbilanz, die physische und monetäre Holzvorratsbilanz (2 Tabellen), die Kronenverlichtungsbilanz, die erweiterte Forstwirtschaftliche Gesamtrechnung, die physische Holzverwendungs- und Holzaufkommensbilanzen (2 Tabellen), die monetäre Holzverwendungs- und Holzaufkommensbilanzen (2 Tabellen) sowie die Kohlenstoffbilanzen der Holzbiomasse und des Waldökosystems (2 Tabellen).

Thünen-Ansprechpartner


Beteiligte Thünen-Partner


Zeitraum

9.2013 - 12.2017

Weitere Projektdaten

Projekttyp:
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen

Anzahl der Datensätze: 1

  1. Englert H, Seintsch B (2014) Aktualisierte Methodenbeschreibung zur Waldgesamtrechnung : mit Tabellen für das Berichtsjahr 2012 (endgültig) und 2013 (vorläufig) ; Projektbericht für die umweltökonomischen Gesamtrechnungen des Statistischen Bundesamtes. Hamburg: Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie, 122 p
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 937 KB