Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

Cloud-Administrator*in (w/m/d)

Beteiligte Institute
ZI
Zentrum für Informationsmanagement

 

Das Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei erarbeitet als Bundesbehörde wissenschaftlich begründete Entscheidungshilfen für die Politik und forscht Disziplinen-übergreifend mit dem Ziel, die Land-, Forst- und Holzwirtschaft sowie die Fischerei nachhaltig weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der langfristig angelegten Zusammenarbeit zwischen den forschenden und beratenden Einrichtungen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, zu denen das Thünen-Institut zählt, wird ein KI- und Daten-Akzelerator (KIDA) aufgebaut. Er soll als „Befähiger“ und „Ideenschmiede“ zum Aufbau und zur Stärkung dieser Kompetenzen dienen.

Zum Aufbau des KIDA-Teams sucht das Thünen-Institut für den Standort Braunschweig zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2024 eine*n

Cloud-Administrator*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 11 TVöD | Kenn-Nummer: 2022-393-ZI | Standort: Braunschweig | Bewerbungsfrist: 02.02.2023

Um den Einsatz von KI am Thünen-Institut langfristig weiter vorantreiben zu können, müssen wir gemeinsam mit Ihnen die erforderlichen Möglichkeiten schaffen. Dazu gehört unter anderem die Etablierung einer Kultur zur Nutzung von Cloud-Infrastrukturen außerhalb des Thünen-Instituts. Je nach Projektverlauf ist eine Verlängerung bis zum 31.12.2025 möglich.

Ihre Aufgaben bei uns:

  • Sie entwickeln gemeinsam mit unseren Wissenschaftler*innen und dem IT-Team die IT-Infrastruktur weiter, um Plattformen zur skalierbaren und hoch performanten Datenanalyse bereitstellen zu können (IaaS/SaaS).
  • Hierfür etablieren Sie Zugänge zu Cloud-Infrastrukturen und verantworten die Bereitstellung, die Administration und das Management dieser Dienste.
  • Ferner beraten Sie gemeinsam mit dem KIDA-Team bei KI-Pilotprojekten bezüglich der Einbindung von Cloud-Diensten. Dabei stehen Sie den Projektbeteiligten bei der Optimierung und Weiterentwicklung der Datenbasis zur Seite.

Fachlich wünschen wir uns von Ihnen:

  • Sie haben ein Bachelor-Studium im Bereich der Informatik erfolgreich abgeschlossen; alternativ sind Sie Fachinformatiker*in mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Sie besitzen erste Erfahrungen mit Cloud-Infrastrukturen und dem Einsatz von Containerisierungstechnologien
  • Zudem wären Erfahrungen in der Administration von Linux-Systemen von Vorteil

Persönlich wünschen wir uns von Ihnen:

  • Sie sind kommunikativ und arbeiten gerne in einem relativ neuen Arbeitsbereich zur Unterstützung der Forschung
  • Sie besitzen die Fähigkeit, Ihr Wissen zu vermitteln und scheuen sich nicht, dieses in Form von Beratungsangeboten weiterzugeben
  • Sie sind service- und ergebnisorientiert sowie teamfähig
  • Sie besitzen sichere Deutschkenntnisse. Englischkenntnisse sind von Vorteil

Unsere Vorteile:

  • Wir bieten eine interessante und vielseitige Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in dynamischer, kollegialer Umgebung zwischen zentralem Rechenzentrum, Datenmanagement und unterschiedlichsten Forschungsdisziplinen
  • Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund); die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen gemäß Entgeltgruppe 11 TVöD; dies entspricht je nach beruflicher Erfahrung ca. 46.300 (Stufe 1) bis 66.300 (Stufe 5) Euro brutto jährlich bei einer Vollzeittätigkeit
  • Wir sind Träger des Zertifikates „audit berufundfamilie“; um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice oder mobiles Arbeiten an; eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich
  • Wir bieten ein attraktives und vielseitiges Weiterbildungsangebot für Ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung
  • Sie arbeiten auf einem großen parkähnlichen Forschungsgelände mit Freizeitangeboten (Tennis, Volleyball) und einem Kindergarten (Elterninitiative) mit Ferienbetreuungsangeboten für Schulkinder

Unser Anliegen:

  • Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen
  • Zudem sieht sich das Thünen-Institut der Inklusion verpflichtet; Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht; diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt
  • Mit Ihrer Bewerbung signalisieren Sie die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Gesetz über die Voraussetzungen und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes zu unterziehen

Bei Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle können Sie sich gerne an Herrn Florian Hoedt (florian.hoedt@thuenen.de) wenden.

Wenn Sie Abwechslung und Herausforderungen in Ihrem Arbeitsalltag mögen, gern im direkten Kontakt mit Wissenschaftler*innen und ihren Forschungsfragen arbeiten und Mitglied eines motivierten Teams werden wollen, bewerben Sie sich möglichst als elektronische Bewerbung in einer PDF-Datei, bis zum 02.02.2023. Bitte beziehen Sie sich auf die Kennnummer „2022-393-ZI“ unter:

zi-bewerbungen@thuenen.de

oder per Post an

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Zentrum für Informationsmanagement

Frau Beate Oerder

Kennwort: 2022-393-ZI

Bundesallee 44, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Hoedt

Telefon

florian.hoedt@thuenen.de

Nach oben