Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) (Integrierte ländliche Entwicklung)

Beteiligte Institute
LV
Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

 

Das Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Braunschweig sucht zum 01.10.2022 befristet für 36 Monate

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)
(Integrierte ländliche Entwicklung)

in Teilzeit mit 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (aktuell 29,25 Std./Woche) für das Teilprojekt „Klimaschutzbeitrag der Integrierten Ländlichen Entwicklung“ des Forschungsprojekts „Treibhausgasneutrales Deutschland: Auswirkungen auf Wirtschaft und Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen“. Ziel des Teilprojekts ist es, das Klimaschutzpotenzial ausgewählter Förderinstrumente im nichtlandwirtschaftlichen Bereich der Integrierten Ländlichen Entwicklung zu untersuchen.

Das Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen (vormals Thünen-Institut für Ländliche Räume) erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume und leitet hieraus Entscheidungshilfen für politisches Handeln ab.

Aufgaben:

  • Recherche relevanter Dokumente und Literatur zu Förderinstrumenten für die ländliche Entwicklung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ und des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums
  • Systematisierung der Klimaschutzpotenziale der Förderinstrumente und Identifizierung von Ansatzpunkten für eine Erhöhung der Klimaschutzwirkungen auf Grundlage der recherchierten Dokumente und Literatur
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung empirischer Erhebungen (z.B. Experteninterviews, Befragungen) zur Validierung und Vertiefung der gewonnenen Erkenntnisse
  • Entwicklung von Empfehlungen für die künftige Förderpolitik (unter Einbeziehung relevanter Stakeholder)
  • Erstellung von wissenschaftlichen und praxisorientierten Publikationen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Guter Abschluss eines fachlich einschlägigen Universitätsstudiums (Univ.-Diplom/Master), z.B. in räumlicher Planung, Humangeografie, Landschaftsökologie oder policyorientierter Politikwissenschaft
  • Vertiefte Kenntnisse der Förderlandschaft im nichtlandwirtschaftlichen Bereich der Integrierten Ländlichen Entwicklung auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene
  • Umfangreiche Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung standardisierter Befragungen und leitfadengestützter Experteninterviews
  • Erfahrung in der wissenschaftlich basierten Politikberatung von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • Zielorientierter Arbeitsstil und selbstständige Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur adressatengerechten Darstellung von Forschungsergebnissen
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozio-ökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinärem Austausch und Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.  

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Dr. Stefan Becker (E-Mail: stefan.becker@thuenen.de)  zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung online mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben mit kurzer Darstellung Ihrer Motivation, mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich der Darstellung von Ausbildung, beruflichem Werdegang, Publikationsverzeichnis und Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) und ggf. Publikationsverzeichnis

zusammen in einer PDF-Datei unter dem Kennwort 2022-233-LV24 bis zum 01.09.2022 (Eingang im Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen) an

lv-bewerbungen@thuenen.de

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2022-233-LV24

Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Dr. Becker

Telefon

stefan.becker@thuenen.de

Nach oben