Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Beteiligte Institute
MA
Institut für Marktanalyse

 

Das Institut für Marktanalyse des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens zum 01.10.2022, befristet bis zum 31.08.2025

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

in Teilzeit mit 80 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 31,20 Stunden wöchentlich) für das Forschungsprojekt ´AVoiD´.

Im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) spezifische Aufgaben übernommen, die u.a. im Rahmen von Forschungsprojekten bearbeitet werden. Das Thünen-Institut für Marktanalyse, gemeinsam mit dem Julius Kühn-Institut, beforscht klimaoptimierte Lagerungstechnik für Körnerschüttgüter und die Früherkennung vorratsschädlicher Insekten, um Nachernteverluste und Pflanzenschutzmittel zu reduzieren.

Die ausgeschriebene Arbeitsstelle gehört zum Arbeitsgebiet ‚Internationaler Agrarhandel - Welternährung ́ des Thünen-Instituts für Marktanalyse <http://www.thuenen.de/ma>.

Aufgaben:

  • Koordination und Zusammenarbeit mit den Projektpartnerorganisationen
  • Einarbeitung in die vorhandene Methode der Nachhaltigkeitsbewertung und deren Weiterentwicklung
  • Festlegung geeigneter Indikatoren und Daten zum Variantenvergleich verschiedener Lagerungstechniken
  • Unterstützung der Partnerorganisationen bei der Datenerhebung, gegebenenfalls eigene Datenerhebung
  • Durchführung einer Nachhaltigkeitsanalyse
  • Beteiligung an interdisziplinärer Diskussion der Ergebnisse und Ableitung von politischen Handlungsoptionen
  • Teilnahme an Projekttreffen
  • Kommunikation mit wissen- und wirtschaftlichen Akteur*innen
  • Präsentation von Methodik und Ergebnissen auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • Erstellung von Projektberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • qualifizierter Abschluss eines Hochschulstudiums (M.Sc., Univ.-Dipl.) der Umwelt-, Technik-, Ernährungs-, Lebensmittelwissenschaften, Agrarökonomie, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbarer Fachdisziplinen
  • fundierte Kenntnisse in Ökobilanzierung und Nachhaltigkeitsbewertung
  • Kenntnisse zu Schüttgutlagerung vorteilhaft

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur raschen Analyse komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit, Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich zu präsentieren
  • Eignung zur teambezogenen Arbeitsweise sowie auch zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen sowie eine intensive interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an.

Die Arbeitsverhältnisse richten sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Frau Dr. Felicitas Schneider (E-Mail: felicitas.schneider@thuenen.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Vorstellungsgespräche sind für die 38. KW vorgesehen.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, übersenden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf (Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang) und Zeugniskopien (Masterzeugnis, Schulabschlusszeugnis etc.) bis 14.09.2022 unter Nennung der Kennziffer 2022-208-MA bevorzugt elektronisch (als ein pdf-Dokument) an

E-Mail: ma@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Marktanalyse

Dir. u. Prof. Dr. Martin Banse

‚2022-208-MA‘

Bundesallee 63, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Dr. Schneider

Telefon

felicitas.schneider@thuenen.de

Nach oben