Weiter zum Inhalt

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:

Stellenangebot

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Agrar-, Geowissenschaften, Geodäsie oder vergleichbare Studiengänge

Beteiligte Institute
LV
Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

 

Das Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 36 Monate in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Agrar-, Geowissenschaften, Geodäsie oder vergleichbare Studiengänge)

im Forschungsprojekt „Erweiterte Untersuchung der Eigentumsstrukturen von Landwirtschaftsfläche in Deutschland (EigLand-E)“.

Über die Verteilung von Landeigentum ist in Deutschland bislang wenig bekannt. Im Thünen-Institut wurde eine Methodik der anonymisierten Auswertung von Eigentümerdaten aus dem Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) entwickelt (https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn063658.pdf). Im Projekt EigLand-E soll diese Methodik optimiert und in einer erweiterten Stichprobe von Gemeinden angewendet werden. Darüber hinaus sollen Erklärungsmodelle für regionale Unterschiede der Eigentumsverteilung entwickelt und statistisch überprüft werden.

Das Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen (vormals Thünen-Institut für Ländliche Räume) erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume und leitet hieraus Entscheidungshilfen für politisches Handeln ab. Die Stelle ist im Arbeitsbereich „Landnutzung und Ressourcenschutz“ angesiedelt.

Aufgaben:

  • Aufbereitung und Analyse von Daten des Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystems
  • Weiterentwicklung der Generierung von Indikatoren der Eigentumsverteilung
  • Entwicklung und Anwendung statistischer Erklärungsmodelle zur Eigentumsverteilung
  • Präsentation und Publikation der Ergebnisse für die Fachöffentlichkeit

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Guter Abschluss eines Hochschulstudiums der Agrar- oder Geowissenschaften, der Geodäsie oder vergleichbarer Disziplinen (Master, Univ.-Diplom)
  • Gute Kenntnisse von Methoden der quantitativen, räumlich differenzierten Analyse von Daten
  • Gute Kenntnisse einschlägiger Software (z.B. R, Python, SQL, GIS)
  • Erfahrungen im Bereich Datenakquise, Datenmanagement und Datenaufbereitung
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Datenbanken sind vorteilhaft

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kreativität und wissenschaftliche Neugierde
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und Begeisterungsfähigkeit
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren und klar und verständlich auszudrücken
  • Bereitschaft zum Erlernen neuer Methoden und zum Erarbeiten neuer Themenfelder
  • Zielorientierter Arbeitsstil, selbstständige Arbeitsweise, hohes Maß an Eigeninitiative
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams
  • Sehr gute Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozioökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinärem Austausch und Nähe zu aktuellen praxis- und politikrelevanten Fragestellungen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an. Die Arbeitsgruppe, in die das Projekt eingebunden ist, arbeitet eng mit agrarpolitischen Entscheidungsträgern sowie der Agrarverwaltung aus Bund und Ländern zusammen. Neben der Erweiterung der fachlichen Fähigkeiten besteht somit die Möglichkeit zum Aufbau eines fachspezifischen Netzwerkes.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.  

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Andreas Tietz (E-Mail: andreas.tietz@thuenen.de) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung online mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben mit kurzer Darstellung Ihrer Motivation, mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich der Darstellung von Ausbildung, beruflichem Werdegang, Publikationsverzeichnis und Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) und ggf. Publikationsverzeichnis

zusammen in einer PDF-Datei unter dem Kennwort 2022-199-LV20 bis zum 18.08.2022 (Eingang im Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen) an

lv-bewerbungen@thuenen.de

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2022-199-LV20

Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Tietz

Telefon

andreas.tietz@thuenen.de

Nach oben