Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Marktanalyse des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

für das Arbeitsgebiet „Struktur und Wandel landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten“.

Die Analysen unseres Fachinstitutes schließen die vielfältigen Märkte der Agrar- und Ernährungswirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom „Betrieb bis zum Teller“ ein. Die ausgeschriebene Stelle legt den Fokus auf die Analyse der Struktur, Governance und Regulierung von Märkten und Wertschöpfungsketten. Privatwirtschaftliche wie staatliche Regeln für Produkte und Produktionsprozesse gewinnen zunehmende Bedeutung. Dem tragen z.B. Zertifizierungen, Label oder Verpflichtungen zur Rückverfolgbarkeit in Lieferketten Rechnung. Daneben stehen Wirkungen von Marktkonzentration und Marktmacht im Fokus des gesellschaftlichen Diskurses.

Diese Prozesse sollen wissenschaftlich begleitet und Entwicklungen sowie Wirkungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft antizipiert und analysiert werden. Die Ergebnisse adressieren Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und die Öffentlichkeit. Die ausgeschriebene Stelle gehört zum Arbeitsgebiet ‚Analyse der Agrar- und Ernährungswirtschaft ‘ des Instituts (siehe Profil des Thünen-Instituts für Marktanalyse, http://www.thuenen.de/ma).

Aufgaben:

  • Quantitative und qualitative Analyse der Struktur, Governance und Regulierung von Märkten und Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Aufgabenbereiches ‚Struktur und Wandel landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten‘
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Organisationen und Forschungseinrichtungen
  • Einwerbung, Durchführung und Koordination von Drittmittelprojekten
  • Erstellung von regelmäßigen Berichten und Stellungnahmen sowie Publikationen
  • Zielgruppenorientierte Präsentation von Projektergebnissen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Sehr guter Abschluss eines Universitätsstudiums (Univ.-Dipl./M.Sc.) der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Agrarökonomie, der Ernährungsökonomie oder der Wirtschaftswissenschaften; Promotion bevorzugt
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der Analyse von Wertschöpfungsketten und/oder Marktstrukturen
  • Sicherer Umgang mit aktuellen ökonometrischen Verfahren
  • Kenntnisse in der Erschließung und Nutzung neuer Datenquellen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Fähigkeit zur raschen Analyse komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit, Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich zu präsentieren
  • Eignung zur teambezogenen Arbeitsweise, ausgeprägte Kooperationsfähigkeit sowie hohe Flexibilität und Bereitschaft zum Reisen
  • Erfahrungen in der eigenständigen Akquise und Durchführung von Projekten von Vorteil
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen, sowie eine intensive interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für weitere Fragen ist Dr. Martin Banse, Tel.: 0531/596-5301 (E-Mail: martin.banse@thuenen.de), ihr Ansprechpartner.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 21.01.2021 bevorzugt in elektronischer Form (als ein zusammenhängendes PDF-Dokument) unter dem Kennwort ‚2020-286-MA/Landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten‘ an

ma-bewerbung@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Marktanalyse

Dir. und Prof. Dr. Martin Banse

‚2020-286-MA‘

Bundesallee 63, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen