Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Thünen-Institut für Seefischerei des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht für die Zeit vom 01.03.2021 befristet bis zum 28.02.2023

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

im Rahmen des Drittmittelprojekts „DAM Pilotmission MGF“ (Ausschluss von mobiler grundberührender Fischerei in marinen Schutzgebieten der Deutschen AWZ der Nordsee).

Das Projekt hat zum Ziel, die Auswirkungen eines zukünftigen Ausschlusses mobiler grundberührender Fischerei aus den drei Natura 2000-Gebieten der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) zu untersuchen. In der derzeitigen ersten Phase des Projektes soll der ökologische Zustand der Gebiete beschrieben werden, um nach dem Ausschluss die Langzeitauswirkungen auf die vorherrschenden Habitate und Lebensgemeinschaften in den Schutzgebieten abschätzen zu können.

Schwerpunkt der zu besetzenden Stelle ist die Mitentwicklung von Modellen und Methoden, um den Einfluss des Fischereiausschlusses auf Fisch- und Epifaunagemeinschaften in den drei Schutzgebieten untersuchen und bewerten zu können. Die Bewerberin/der Bewerber soll mit modernen statistischen Methoden und GIS-basierten Analysen die funktionellen Eigenschaften der Lebensgemeinschaften in Abhängigkeit vorherrschender Fischereiintensitäten und verschiedener Umweltfaktoren analysieren. Des Weiteren wird eine aktive Mitarbeit bei der Publikation und Kommunikation der erarbeiteten Ergebnisse erwartet.

Aufgaben:

  • Analyse von existierenden Monitoring- und Fischereidaten (Vessel Monitoring Data) sowie relevanten physikalischen Umweltparametern
  • GIS basierte Aufarbeitung der Projektdaten
  • Mitarbeit an einer „Merkmals – basierten“ (englisch „trait“) Datenbank für demersale Fische und Epibenthos und der räumlichen Modellierung solcher Traits
  • Unterstützung des Projektmanagements, Berichterstellung, Publikation sowie Kommunikation der Ergebnisse

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Diplom, M.Sc)
  • Promotion erwünscht, vorzugsweise zu einem marinen Thema
  • Erfahrungen in der Erstellung und Benutzung von Datenbanken
  • Exzellente Kenntnisse in der Anwendung von statistischen Methoden
  • Sehr gute Kenntnisse in einer statistischen Programmierumgebung (R oder ähnliches) sowie einen sicheren Umgang mit geografischen Daten (in R oder ArcGIS)
  • Erfahrungen in räumlicher Modellierung
  • Nachgewiesene wissenschaftliche Publikationen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Zielorientierter Arbeitsstil, selbstständige Arbeitsweise, hohes Maß an Eigeninitiative
  • Kritische Urteilsfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Arbeit in einer interdisziplinären Projektumgebung
  • Starke Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten sowie
  • Bereitschaft zu teilweise mehrtägigen Dienstreisen
  • Hervorragende Englischkenntnisse und, sofern keine Deutschkenntnisse vorhanden sind, die Bereitschaft Deutsch zu lernen; gute Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut und Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen, die auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit und können auf ein reichhaltiges Weiterbildungsangebot zurückgreifen. Wir bieten ein familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Holger Haslob (Tel. +49 471 94460-355; holger.haslob@thuenen.de oder Dr. Hermann Neumann (Tel. +49 471 94460-354; hermann.neumann@thuenen.de).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien, ausschließlich in digitaler Form, werden bis zum 14.01.2021 unter dem Kennwort „2020-283 SF-MGF-NS“ erbeten an

sf-bewerbungen@thuenen.de

Thünen-Institut für Seefischerei Geschäftszimmer

Herwigstraße 31, 27572 Bremerhaven

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen