Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


biologisch-technische*r Assistent*in (w/m/d)

Das Institut für Seefischerei des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Bremerhaven forscht zu ökologischen und ökonomischen Fragen der Fischerei und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 06.03.2023

eine*n biologisch-technische*n Assistent*in (w/m/d)

zur Mitarbeit im Arbeitsgebiet ‚Hydroakustik‘ im Arbeitsbereich Mess- und Beobachtungssysteme (siehe „Forschungsprofil des Thünen-Instituts für Seefischerei“, https://www.thuenen.de/de/sf/arbeitsbereiche/mess-und-beobachtungssysteme/).

Im Fokus stehen die technische Betreuung der hydroakustischen Anlagen und die Bearbeitung von Netzfängen auf Seereisen des Thünen-Instituts. Die Bewerberin / der Bewerber ist für Einsatz, Kalibrierung und Wartung verschiedener Messsysteme (vorwiegend Echolote) an Bord der Fischereiforschungsschiffe des Thünen-Instituts sowie an Bord anderer (Forschungs-)Schiffe verantwortlich. Weiterhin werden auf stationären und mobilen (autonomen) Geräteträgern verschiedene Messgeräte (Forschungsecholote, optisch-akustische Systeme etc.) eingesetzt, deren technische Wartung ebenfalls zum Aufgabenbereich zählen.

Aufgaben:

  • Bedienung und Mitarbeit bei der Wartung hydroakustischer und weiterer Messanlagen an Bord von Forschungsschiffen
  • Teilnahme an Seereisen und eigenständige Vorbereitung/Bedienung/Überwachung der eingesetzten Messgeräte
  • Mitarbeit bei der Kalibrierung hydroakustischer Anlagen an Bord der Schiffe
  • Technische Arbeiten im Rahmen der Entwicklung und Anpassung von optisch-akustischen und anderen Messgeräten und Geräteträgern
  • Fischereibiologische Bearbeitung von Forschungsfängen
  • Koordination der Arbeitsabläufe bei Laborarbeiten (u.a. an Bord von Forschungsschiffen)
  • Zuarbeit beim Transfer der Akustik- und Surveydaten der Institutsdatenbank in internationale Datenbankformate

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Staatliche Anerkennung zur/zum biologisch-technischen Assistenten/in
  • Erfahrung mit und Kenntnisse der Funktionsweise und Bedienung von (wissenschaftlichen) Echoloten (Mehrfrequenz, Breitband, Sonar, Fächerlot), Hydrographiesonden etc.
  • Technische Kenntnisse zur Funktion und Wartung dieser Geräte
  • Erfahrungen auf seegängigen Forschungsreisen (Hydroakustik, Fischlabor, Plankton, Ozeanographie)
  • Grundverständnis über die Fischfauna der Nordsee und des Nordatlantiks und über fischereibiologische sowie andere relevante Probennahmen
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Datenbankkenntnisse sind wünschenswert

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Hohe Motivation zum selbstständigen Arbeiten
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienst- und Forschungsreisen (z.T. mehrwöchige Seereisen) und in besonderen Fällen auch außerhalb regulärer Arbeitszeiten dringende Arbeiten zu erledigen
  • Gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, interdisziplinär arbeitendes Fischereiforschungsinstitut und Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen, die auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit und können auf ein reichhaltiges Weiterbildungsangebot zurückgreifen. Wir bieten ein familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 7 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob Teilzeitbeschäftigung möglich ist.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Matthias Schaber (Tel. 0471 94460-452; matthias.schaber@thuenen.de).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien, möglichst in einer PDF-Datei, werden bis zum 12.07.2020 unter dem Kennwort „2020-104-SF“ erbeten an

sf-bewerbungen@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Seefischerei

Herwigstraße 31, 27572 Bremerhaven

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen