Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Holzmärkte, Projekt: BioSDG)

Das Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Hamburg-Bergedorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.03.2023

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

in Teilzeit mit 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 29,25 Std./wchtl.) im Arbeitsbereich Holzmärkte zur Mitarbeit im BMBF-geförderten Verbundprojekt BioSDG.

Das Projekt BioSDG – Die „Sustainable Development Goals“: Welchen Beitrag leistet die Bioökonomie? beschäftigt sich mit der Frage, mit welchen Weichenstellungen die Transformation zur Bioökonomie einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG) erreichen kann und wo sich Zielkonflikte zwischen einzelnen SDGs ergeben können. Die Beantwortung dieser Frage erfolgt mithilfe globaler Szenarienanalysen durch einen interdisziplinären Modellverbund, in welchen wir unser globales Holzmarktmodell GFPM (Global Forest Products Model) einbringen.

Ein Schwerpunkt der Tätigkeit soll die Auseinandersetzung mit der Frage sein, wie sich unterschiedliche CO2-Preise oder klimarelevante Strategien auf den Holzmarkt auswirken könnten. Dazu ist die Modifizierung einzelner Komponenten oder Parameter im GFPM erforderlich. Die eigenen, erzielten Arbeitsergebnisse können für eine Promotion verwendet werden. Das Thünen-Institut kooperiert in diesem Zusammenhang mit verschiedenen Universitäten.

Das Thünen-Institut ist ein Bundesforschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit der Aufgabe, wissenschaftliche Entscheidungshilfen für die Politik zu erarbeiten und den wissenschaftlichen Erkenntnishorizont zum Nutzen des Gemeinwohls zu erweitern. Der Arbeitsbereich Holzmärkte widmet sich der Analyse der Nutzung der Ressource Holz im nationalen und internationalen Maßstab.

Aufgaben:

  • Bearbeitung der Aufgaben im Verbundprojekt BioSDG
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Szenarien im Verbundprojekt und Umsetzung dieser Szenarien im Holzmarktmodell GFPM
  • Integration eines CO2-Preises sowie die Abbildung klimarelevanter Technologien (z. B. BECCS) im GFPM
  • Recherche und Analyse vorliegender Literatur und verfügbarer Daten
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Schnittstellen für den Modellverbund im Projekt
  • Schätzen neuer Modellparameter
  • Präsentation von Ergebnissen auf Arbeitssitzungen und Konferenzen
  • Erarbeitung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M. Sc.) der Volkswirtschaftslehre oder des Umwelt- und Bioressourcenmanagements mit Erfahrungen im Bereich der Forst- oder Holzwissenschaft oder der Forst- oder Holzwirtschaft und verwandter Disziplinen mit ökonomischem Schwerpunkt
  • Gute ökonomische Grundkenntnisse und Kenntnisse in der Ökonometrie
  • Erfahrungen in der Analyse und Aufbereitung statistischer Daten
  • Kenntnisse in der Nutzung von (mathematischen) Simulationsmodellen
  • Kenntnisse in der Programmierung mit R und Python
  • Erste Erfahrung in der Erarbeitung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur konstruktiven Mitarbeit in einem interdisziplinären Projektteam
  • Zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse und Präsentation komplexer ökonomischer und naturwissenschaftlicher Sachverhalte
  • Fähigkeit zur Abstraktion und vernetztem Denken
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein wissenschaftliches Team mit regem interdisziplinärem Austausch und Nähe zu aktuellen praxis- und politikrelevanten Fragestellungen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 (TVöD).

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Holger Weimar (Tel. 040 73962-314; E?Mail holger.weimar@thuenen.de).

Bevorzugt elektronische oder schriftliche Bewerbungen (als PDF in einer einzigen Datei) richten Sie bitte bis zum 31.05.2020 unter dem Kennzeichen ‚2020-081 -WF‘ an folgende Adresse:

wf@thuenen.de

oder

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Dir. und Prof. Prof. Dr. Matthias Dieter

Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen