Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (2020-028-AT-Digitalisierung-Pflanzenbau)

Das Institut für Agrartechnologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

für das Arbeitsgebiet ‚Digitalisierung und Automatisierung in der Landwirtschaft – Bereich Pflanzenbau‘.

Das Institut möchte seine wissenschaftliche Kompetenz, seine Sichtbarkeit und seine nationale und internationale Vernetzung in diesem Gebiet erheblich ausbauen. Unter dem Begriff „Smart Farming“ wollen wir das Potenzial der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der künstlichen Intelligenz für die Pflanzenproduktion der Zukunft erschließen. Autonome Systeme sehen wir dabei als eine wichtige Perspektive.

Von der/dem Stelleninhaber*in erwarten wir eine aktive Rolle und hohe Initiative bei der Weiterentwicklung unseres Forschungsbereichs Pflanzenproduktion mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und Automatisierung.

Aufgaben:

  • Untersuchung und Weiterentwicklung von Sensorsystemen und datenbasierten Konzepten in pflanzenbaulichen Produktionsprozessen
  • Konzeption und Untersuchung von Technologien für neuartige Pflanzenbausysteme der Zukunft
  • Untersuchung und Weiterentwicklung von Datenströmen, Datenformaten und Datenkommunikation in der Landwirtschaft
  • Mitwirkung in einschlägigen nationalen und internationalen Netzwerken
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Projekten im Bereich Smart Farming
  • Einwerben von Drittmittel- und Verbundprojekten
  • Wissenschaftliche Politikberatung
  • Erstellung und Veröffentlichung von Stellungnahmen und Berichten, wissenschaftlichen Publikationen und Praxisinformationen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitäts-Diplom bzw. Masterstudium der Agrarwissenschaften mit hoher Affinität zur Informatik, Informations-Systemtechnik, Kommunikationstechnik oder Messtechnik und Analytik – oder: Universitäts-Diplom bzw. Masterstudium in der Informatik, Kommunikations- oder Automatisierungstechnik oder angrenzenden Fachgebieten mit hoher Affinität zum landwirtschaftlichen Pflanzenbau
  • Promotion oder durch wissenschaftliche Veröffentlichungen ausgewiesenes Fachwissen im Bereich der ‚Digitalen Landwirtschaft‘, insbesondere im Bereich Precision Farming / Smart Farming
  • Kenntnis der landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion, der Produktionstechnik und der aktuellen Herausforderungen im Umfeld der Pflanzenproduktion
  • Erwünscht sind Kontakte zur Landtechnik-Industrie oder zu landwirtschaftlichen Software-Anbietern oder Dienstleistern
  • Vernetzung in nationalen und internationalen Projekten
  • Erwünscht sind Kontakte zur Landtechnik-Industrie oder zu landwirtschaftlichen Software-Anbietern oder Dienstleistern
  • Vernetzung in nationalen und internationalen Projekten
  • Erwünscht sind eigene einschlägige wissenschaftliche und zielgruppenorientierte Veröffentlichungen sowie Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsmitteln und der Leitung von Forschungsprojekten
  • Kenntnisse im Entwurf relationaler Datenbanken, in der Analyse und statistischen Auswertung großer Datenmengen und in der Modellierung komplexer Zusammenhänge
  • Kenntnisse im Bereich der technischen Entwicklung und Anwendung von Sensor- und Kommunikationstechnologien
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit Microsoft-Office
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Eigene Ideen für die Entwicklung des wissenschaftlichen Arbeitsgebiets „Smart Farming“
  • Freude am eigenverantwortlichen, selbstständigen, zielorientierten und kreativen Arbeiten
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und kritischer Urteilsfähigkeit
  • Sehr gute kommunikative Kompetenzen und Teamfähigkeit
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft und Verfügbarkeit für Reisetätigkeiten im In- und Ausland

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Martin Kraft unter martin.kraft@thuenen.de oder 0531 596-4140.

Bewerbungen (elektronisch als ein Dokument) mit Lebenslauf, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges, Publikationsliste sowie Zeugniskopien richten Sie bitte unter dem Kennwort „2020-028-AT-Digitalisierung-Pflanzenbau“ bis zum 8. März 2020  an:

at-bewerbungen@thuenen.de

 

Thünen-Institut für Agrartechnologie

 Prof. Dr. Engel Hessel

Bundesallee 47

38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen