Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Waldökosysteme des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Eberswalde sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

unbefristet und in Vollzeit zur Verstärkung des Bereichs ‚Waldökologie und Biodiversität‘.

Der Arbeitsbereich ‚Waldökologie und Biodiversität‘ betreibt Grundlagenforschung zu Struktur, Dynamik und Biodiversität von Waldökosystemen. Unsere Forschung soll das Verständnis für die Waldökologie vertiefen und die Nutzung dieses Wissens bei der Entwicklung von Methoden zur nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes verbessern. Ein wichtiger Punkt wird zukünftig die Versorgung mit sauberem Wasser sein. Diese ist besonders durch den Biodiversitätsverlust und den klimatischen Wandel und die damit im Zusammenhang stehende Niederschlagsveränderungen und dem Anstieg der Evapotranspirationsraten zu sehen.

Die Aufgabe der/des Stelleinhaberin/Stelleninhabers wird u.a. im Bereich des Aufbaus eines landschaftsbezogenen Monitorings, das die land- und forstwirtschaftliche Landnutzung und ihre Wirkungen auf die Biodiversität untersucht und langfristig beobachtet, liegen. Hierbei wird ein Schwerpunkt auf der Untersuchung der Wasserkreisläufe und der Grundwasserneubildung, auch im Hinblick auf Extremereignisse sein. Daten aus unterschiedlichen Inventuren und Monitoringnetzwerke sollen hierzu im Waldbereich genutzt, sowie Schnittstellen zum Agrarmonitoring entwickelt werden, um ggf. Fehlstellen mit zusätzlichen Erhebungen zu schließen.

Aufgaben:

  • Erarbeitung von Konzepten und Erfüllung von entstehenden Berichtspflichten im Rahmen der Beobachtung der Biodiversität in Wäldern
  • Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Datenerhebungen im Bereich des intensiven forstlichen Monitorings und der Versuchsfläche Britz mit Schwerpunkt Biodiversität und Wasser
  • Verfassen von Stellungnahmen auf Basis von Daten aus den Erhebungen des forstlichen Umweltmonitorings
  • Betreuung neuer Messeinrichtungen und Erhebungen in den Bereichen Biodiversität und Wasserhaushalt
  • Umfassende Zusammenarbeit mit anderen Bereichen des Forstlichen Umweltmonitorings und des Internationalen Monitorings unter ICP Forests sowie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und anderer Ministerien
  • Einwerben von Drittmitteln
  • Auswertungs- und Publikationstätigkeit

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom oder M.Sc.) im Bereich Geoökologie, Umwelt- oder Bodenwissenschaften, Geographie, Forstwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge;
  • Umfassende Kenntnisse im Bereich Wald- und Biodiversitätsmonitoring und/oder Waldökosystemforschung, die durch eine einschlägige Promotion und/oder hochwertige wissenschaftliche Publikationen auf einem der Gebiete nachgewiesen sind
  • Fundierte und nachgewiesene Erfahrungen im Bereich Statistik und Ökosytsemmodellierung
  • Erfahrung in der Betreuung von Messeinrichtungen und/ oder wissenschaftlichen Erhebungen
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln
  • Teamgeist, hohe Motivation und Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-Tarifgebiet Ost). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Tanja Sanders (tanja.sanders@thuenen.de; 03334 3820 339).

Schriftliche oder elektronische (bitte als ein PDF-Dokument) Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 15.12.2019 unter dem Kennwort 19-288-WO zu richten an

wo-bewerbung@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Waldökosysteme

Prof. Dr. Andreas Bolte

Alfred-Möller-Str. 1 - Haus 41/42

                                                                                          16225 Eberswalde                                                                                         

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen