Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Projektkoordination Nutri2Cycle, Kennziffer: 2019-30-BW

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2022

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Projektkoordination)

in Vollbeschäftigung für die Bearbeitung und Koordination des EU-Forschungsprojektes ‚Nutri2Cycle‘. Ziel des Projektes ist, die Potenziale und Grenzen von Ansätzen zur Optimierung der Stickstoff-, Phosphor- und Kohlenstoffflüsse in der Europäischen Union zu analysieren und Politikmaßnahmen zur Förderung technischer Ansätze zu entwickeln und zu analysieren. Zudem sind die Auswirkungen, Veränderungen der Stoffströme sowie Umweltwirkungen entsprechender Maßnahmen auf der landwirtschaftlichen Betriebsebene auf die regionale, nationale und europäische Ebene mit den Modellen des Thünen Modellverbunds zu analysieren.

Tätigkeitsprofil:

  • Modellierung ökonomischer Effekte und Umweltwirkungen u.a. mit dem partiellen Gleichgewichtsmodell CAPRI
  • Koordinierung der interdisziplinären Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Vertretung gegenüber Aktionsgruppen, europäischen Partnern und der EU-Kommission
  • Anfertigung von wissenschaftlichen Publikationen und Projektberichten

Welche fachlichen Voraussetzungen Sie mitbringen sollten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl., M. Sc.) der Agrarwissenschaften mit ökonomischem Studienschwerpunkt oder vergleichbarer ökonomischer Hochschulabschluss
  • Promotion oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse über die Methoden und Ansätze von partiellen und/oder allgemeinen Gleichgewichtsmodellen zur quantitativen Bewertung von Politikmaßnahmen
  • gute Kenntnisse der Produktionsökonomik, von Nährstoffkreisläufen und Treibhausgasbilanzierungen in der Landwirtschaft sind wünschenswert
  • gute Kenntnisse der Modellierungssoftware GAMS oder/und von R sind eine Grundvoraussetzung
  • Erfahrung im Management interdisziplinärer Forschungsvorhaben sind erwünscht

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • analytisches Denkvermögen, kritische Urteilsfähigkeit
  • zielorientierter Arbeitsstil, hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit im internationalen Umfeld
  • Bereitschaft und Verfügbarkeit für Reisetätigkeiten im In- und Ausland (Pkw-Führerschein und Flugtauglichkeit), verbunden mit einer hohen Flexibilität
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Zusammenhänge
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Die wissenschaftliche Weiterbildung in Ergänzung zur Projekttätigkeit ist möglich; die eigenen, im Projekt erzielten Ergebnisse können dafür verwendet werden.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob eine Teilzeitbeschäftigung möglich ist.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Dr. Jörg Rieger (E-Mail: joerg.rieger@thuenen.de, Telefon: 0531/596-5114) zur Verfügung.

Bewerbungen, vorzugsweise elektronisch (als ein pdf-Dokument), mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien sind bis zum 13.01.2020 unter Angabe der Kennziffer 2019-30-BW zu richten an:

bw@thuenen.de

Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen