Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Wirtschaftsdünger

Das Institut für Agrartechnologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 4 Jahre in Vollbeschäftigung

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

für die Verstärkung des Arbeitsbereichs ‚Umwelttechnologie‘ zum Thema  ‚Wirtschaftsdünger: Aufbereitung und Verwertung‘. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis die eigene wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere die Promotion anstreben. Das Thünen-Institut für Agrartechnologie kooperiert in diesem Zusammenhang mit mehreren Universitäten, u.a. mit der Technischen Universität Braunschweig und der Georg-August-Universität Göttingen. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Die Konzentrierung der Tierhaltung führt zu regionalen Nährstoffüberschüssen an Stickstoff und Phosphor, die in anderen Regionen als wertvolle Düngekomponenten pflanzenbedarfsgerecht verwertet werden können. Mit weiterzuentwickelnden Verfahren zur Kot-Harntrennung im Stall und zur Gülleaufbereitung sollen die Nährstoffe in Konzentrate überführt werden, die den Anforderungen für den Einsatz in der Pflanzenproduktion gerecht werden und unter den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Praxis einsetzbar sind.

Aufgaben:

  • Aufbau eines Forschungs-Teams mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsdüngeraufbereitung und Verwertung
  • Aufbau einer Literaturdatenbank zum aktuellen Stand der Wirtschaftsdünger- und Reststoffaufbereitung und Verwertung in der Praxis
  • Entwicklung und Untersuchung von Verfahren zur Aufbereitung von Wirtschaftsdüngern und Reststoffen im Hinblick auf selektive Nährstoffabtrennung und Konzentrierung,
  • Einwerbung von Drittmittel- und Verbundprojekten sowie
  • Erstellung von Berichten, wissenschaftlichen Publikationen und Praxisinformationen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Univ.-Diplom- bzw. Masterstudium im Bereich Verfahrenstechnik, Umweltwissenschaften mit hoher Affinität zur Landwirtschaft oder gleichwertiges, thematisch passendes Studium
  • ausgewiesenes Fachwissen im Bereich der Nutztierhaltung und sowie der Nährstoffkreisläufe
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Ernsthaftes Interesse an einer Promotion im Rahmen dieser Arbeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sehr gute kommunikative Kompetenzen
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Tätigkeit an Außenstandorten

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein junges, dynamisches Team an Forschungsinstituten mit regem interdisziplinären Austausch und Nähe zu aktuellen praxis- und politikrelevanten Fragestellungen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Jochen Hahne (jochen.hahne@thuenen.de, 0531/596-4111).

Bewerbungen (elektronisch als ein Dokument) mit Lebenslauf, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs-und Berufsweges, Publikationsliste sowie Zeugniskopien sind unter dem Kennwort Wirtschaftsdünger bis zum 13.09.2019 zu richten an:

at-bewerbungen@thuenen.de

 

Prof. Dr. Engel Hessel

Thünen-Institut für Agrartechnologie

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen