Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Wissenschaftler*in (w/m/d) Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt 2019-11-BW

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 01.08.2019 zunächst befristet bis zum 30.09.2021

eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d)

(Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt)

 zur Mitarbeit im Verbundvorhaben ‚FInAL – Förderung von Insekten in Agrarlandschaften durch integrierte Anbausysteme mit nachwachsenden Rohstoffen‘. Ziel des Forschungsprojektes ist es, innovative Maßnahmen und Produktionssysteme zur Förderung der Insekten durch integrierten Anbau nachwachsender Rohstoffe im Rahmen von sogenannten Landschaftslaboren zu entwickeln und u.a. ökonomisch zu bewerten. Weitere Informationen zum Projekt sind auf folgender Website zusammengestellt: https://www.thuenen.de/de/institutsuebergreifende-projekte/foerderung-von-insekten-in-agrarlandschaften-durch-nachwachsende-rohstoffe/

Aufgaben:

  • Erhebung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen auf den teilnehmenden Betrieben
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen und Produktionssystemen im Landschaftskontext
  • Betriebswirtschaftliche (Modell-)Analyse innovativer Maßnahmen und Produktionssysteme
  • Analyse der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Agrarräume sowie der förderpolitischen Implikationen
  • Erstellung von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M. Sc.) der Agrarwissenschaften mit der Fachrichtung Agrarökonomie oder Agribusiness oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus
  • fundierte betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse
  • vertiefte Kenntnisse in der Analyse produktionsökonomischer Zusammenhänge
  • Kenntnisse der Agrarumweltpolitik
  • Erfahrungen mit Befragungen von Landwirten sowie der einzelbetrieblichen Modellierung sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Analytisches Denkvermögen, kritische Urteilsfähigkeit
  • Eignung zur team- und projektbezogenen, selbstständigen Arbeitsweise in interdisziplinären Projektzusammenhängen
  • Hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • Sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, u.a. mit einem PKW (PKW-Führerschein erforderlich)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Jürn Sanders zur Verfügung: juern.sanders@thuenen.de.

Schriftliche Bewerbungen in elektronischer Form (zusammengefasst in einer pdf-Datei) mit Motivationsschreiben, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien sind bis zum 15.05.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-11-BW zu richten an:

bw@thuenen.de

 Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen