Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine technische Assistenz (w/m/d)

Das Institut für Forstgenetik des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Großhansdorf sucht für den Arbeitsbereich ‚Herkunfts- und Züchtungsforschung‘ zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung befristet für 24 Monate

eine technische Assistenz (w/m/d)

in Vollzeit zur Mitarbeit in den beiden Drittmittelteilvorhaben ‘Analyse des Wuchsverhaltens von Roteichen in einem Herkunftsversuch und Auswahl von Plusbäumen‘ im Verbundvorhaben ‘Auslese und Charakterisierung von hochwertigem Vermehrungsgut bei Roteiche (Quercus rubra L.) unter Berücksichtigung der Trockenstresstoleranz (RubraSelect)‘ (75 %) und ‘Anlage von Samenplantagen zur Produktion von hochwertigem Vermehrungsgut in Nordostdeutschland (OptiSaat)‘ (25 %).

Im Projekt ‘RubraSelect‘ werden die phänotypische Variation in Abhängigkeit von unterschiedlichen Standortbedingungen in einem Herkunftsversuch erfasst, die Reaktion des Durchmesserzuwachses auf Trockenjahre anhand von Bohrkernen analysiert sowie Plusbäume ausgewählt, die als Grundlage für die Anlage einer Samenplantage vegetativ vermehrt werden. Folgenden Aufgaben werden in ‘RubraSelect‘ durchgeführt: Aufnahme von Wachstums- und Qualitätsmerkmalen auf Flächen eines Herkunftsversuchs; Entnahme von Bohrkernen im Feld, Präparation und Vermessung der Jahrringe; Mithilfe bei der Werbung von Reisern für die Erzeugung von Pfropflingen zur Anlage einer Samenplantage; Dokumentation der erhobenen Daten mittels EDV-gestützter Methoden und Plausibilitätskontrolle.

Im Projekt ‘OptiSaat‘ werden die in den vorangegangenen Projekten ‘FitForClim‘ und ‘AdaptForClim‘ aufgebauten Zuchtpopulationen genutzt, um Samenplantagen mit Douglasie, Kiefer und Lärche aufzubauen. Damit führt das Vorhaben die Umsetzung der ‘Züchtungsstrategie‘ (Thünen Report 7) fort. Folgende Aufgaben werden in ‘OptiSaat‘ durchgeführt: Werbung von Gewebeproben (Nadeln, Knospen), DNA-Extraktion, Durchführung der Laborarbeiten zur Erstellung eines genetischen Fingerprints mit vorhandenen DNA-Markern.

Anforderungsprofil:

  • Staatliche Anerkennung als landwirtschaftlich-technische/-r bzw. biologisch-technische/-r Assistent(in) oder abgeschlossene Ausbildung zur Biologielaborantin/zum Biologielaboranten oder vergleichbare Qualifikation, möglichst mit Berufserfahrung
  • Kenntnisse in der Messung, Bonitur und Probennahme auf forstlichen oder landwirtschaftlichen Versuchsflächen
  • Erfahrungen in der DNA-Analytik (Extraktion, PCR)
  • Beherrschung EDV-gestützter Arbeitstechniken (insb. Word, Excel und möglichst Access)
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Selbstständigkeit und Flexibilität
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft zu ein- und mehrtägigen Dienstreisen
  • Führerschein (mind. B) und Bereitschaft zum Fahren eines Dienstkraftfahrzeuges

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen je nach beruflichem Abschluss bis Entgeltgruppe 9a TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Mirko Liesebach (E-Mail: mirko.liesebach@thuenen.de; tel. 04102-696 156).

Bitte richten Sie Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung elektronisch möglichst als eine pdf-Datei) unter dem Kennwort „2021-262-FG“ bis zum 30.11.2021 an

fg@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Forstgenetik

Sieker Landstr. 2, 22927 Großhansdorf

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen