Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d) für sozio-ökonomische Analysen

Das Institut für Seefischerei des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Bremerhaven sucht vorbehaltlich der Bewilligung durch den Drittmittelgeber zum nächstmöglichen Zeitpunkt (frühestens 01.01.2022) befristet für max. 36 Monate in Vollzeit

eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d)

für sozio-ökonomische Analysen

zur Mitarbeit im Forschungsprojekt 'Coastal Futures – Scenarios to Promote Sustainable Futures of Contested Marine Areas'.

Das Thünen-Institut erarbeitet die wissenschaftlichen Grundlagen für eine nachhaltige Nutzung der marinen Ressourcen und berät die Bundesregierung bei der Umsetzung der Europäischen Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP). _Das Projekt "Coastal Futures" ist Teil einer Forschungsmission der Deutschen Allianz für Meeresforschung (DAM) und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Das Projekt simuliert zukünftige menschliche Nutzungsszenarien für Nord- und Ostsee.

Der Schwerpunkt der zu besetzenden Stelle ist die soziale und ökonomische Folgenabschätzung klimabedingter und gesellschaftlicher Prozesse auf die Fischerei. Die Küstenfischerei in Deutschland befindet sich derzeit in einer schwierigen Lage. Niedrige Bestände von Dorsch und Hering in der Ostsee, schwierige Marktbedingungen für die Krabbenfischerei in der Nordsee oder der Brexit stellen große Herausforderungen für die Unternehmen dar. Änderungen durch den Klimawandel, Nutzungskonkurrenzen um Fläche (Offshore-Windenergieausbau, Schifffahrt, Hafenwirtschaft, Sand- und Kiesabbau) oder Naturschutzmaßnahmen verstärken den Anpassungsdruck auf die Küstenfischerei. Die zu besetzende Stelle soll unterschiedliche Entwicklungspfade für die Küstenfischerei in Nord- und Ostsee untersuchen. Die Entwicklungspfade sind dabei transdisziplinär zusammen mit der Fischerei und anderen marinen Nutzungsgruppen zu entwickeln sowie interdisziplinär mit dem (natur-)wissenschaftlichen Kollegium abzustimmen.

Die Stelle wird im Arbeitsbereich Ökonomische Analysen besetzt und ist zusätzlich Bestandteil des Arbeitsgebietes Zukünftige Strukturen der Küstenfischerei in Nord- und Ostsee der Thünen-Institute für Seefischerei und Ostseefischerei (https://www.thuenen.de/de/sf/projekte/strukturwandel-in-der-kuestenfischerei/).

Aufgaben:

  • Literaturstudie zu sozio-ökonomischen Entwicklungspfaden (vorherige Forschungsprojekte, offizielle Klimaberichte des Weltklimarates) wie Ungleichheit, Nachhaltigkeit oder regionale Nutzungskonkurrenzen
  • Etablierung transdisziplinärer Dialogforen zur Diskussion von Folgen verschiedener Nutzungsszenarien (u.a. Ausbau der Windenergie) auf mögliche Entwicklungspfade für die Küstenfischerei
  • Mitarbeit an der Entwicklung von Zukunftsszenarien für die Fischerei zur Verwendung in bio-ökonomischen Modellen zur Folgenabschätzung von Nutzungsszenarien auf den ganzen Fischereisektor
  • Anwendung sozialwissenschaftlicher Methoden wie semi-strukturierte Interviews und Fokusgruppen zur Diskussion zur Entwicklung von Zukunftsszenarien für die Fischerei
  • Abduktive Erarbeitung von Entwicklungspfaden für die Küstenfischerei und deren Bewertung
  • Verbreitung der Ergebnisse in wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Medien

Fachliche Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (M.A., M. Sc./Univ.-Dipl.) im Bereich Wirtschafts-, Gesellschafts-, Kulturwissenschaften, Geografie oder äquivalente Berufserfahrung in diesen Bereichen; Promotion erwünscht
  • Erfahrungen in der Durchführung von drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten
  • Gute Kenntnisse der qualitativen, sozialwissenschaftlichen Methoden
  • Kenntnisse der Fischerei und Fischereipolitik sind förderlich
  • Erfahrungen in inter- und transdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Deutsch muttersprachliches Niveau (C2), gute Englischkenntnisse

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte im Zusammenspiel von Natur- und Sozialwissenschaften
  • Eignung zur interdisziplinären, teambezogenen Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich verständlich zu präsentieren
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut und Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen, die auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit und können auf ein gutes Weiterbildungsangebot zurückgreifen. Wir bieten ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und einen Arbeitsplatz direkt an der Nordsee.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Ralf Döring (ralf.doering@thuenen.de) oder an Herrn Dr. Tobias Lasner (tobias.lasner@thuenen.de).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien, möglichst in einer PDF-Datei, werden bis zum 31.10.2021 unter dem Kennwort "2021-238-SF" erbeten an

sf-bewerbungen@thuenen.de

Thünen-Institut für Seefischerei

Geschäftszimmer

Herwigstr. 31, 27572 Bremerhaven

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen