Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Bremerhaven sucht vorbehaltlich der Mittelbewilligung des Drittmittelgebers zum 01.01.2022 befristet bis zum 31.10.2023

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

In Vollbeschäftigung zur Mitarbeit im Projekt Clean Fish.

In vitro-Fischfleisch aus Zellkulturen zu produzieren ist ein alternativer Ansatz in der Lebensmittelproduktion. Im innovativen Forschungsprojekt Clean Fisch isolieren Projektpartner Stammzellen aus Biopsien von Fischen und entwickeln diese zu Muskelgewebszellen. Das Thünen Institut für Fischereiökologie wird im Rahmen des Projekts (in vitro-) Fischproben u.a. auf Schadstoffbelastung und auf die Lipidzusammensetzung untersuchen. Dabei stehen Lipidkomponenten und Fettsäuremuster als wertgebende Bestandteile des in vitro-Fischfleischs im Mittelpunkt. Die entsprechenden Methoden werden im Labor neu eingeführt. Die Arbeitsgruppe verfügt über eine moderne Ausstattung in den Bereichen Chromatographie (GC-MS, GC-FID, HPLC-MS/MS, HPLC-DAD, HPLC-F, DC, GPC), Elementaranalytik (AAS), Spektroskopie (FT-IR) und Extraktion (ASE, SPE).

Wir suchen für unsere Arbeitsgruppe eine*n erfahrene*n und motivierte*n Wissenschaftler*in mit ausgewiesener Expertise in der analytischen Chemie und in Chromatographie zur eigenverantwortlichen Entwicklung und Validierung von Analysenmethoden sowie zur Koordinierung der Analyse der Fischproben im Projekt bis hin zur Publikation. Dem Projekt ist eine Stelle für technische Assistenz zugeordnet.

Aufgaben:

  • Methoden der Lipidanalytik von Fischen mit automatischer DC-FID (SES-Analysensysteme) und GC-FID (Agilent) eigenverantwortlich neu entwickeln und anwenden.
  • Analytische Qualitätssicherung, z.B. Berechnung von Nachweisgrenzen und Pflege der QS-Dokumente
  • Bestehende chemische Analysenverfahren u.a. im Spurenbereich (z.B. Schwermetalle) anwenden.
  • Methodendokumentation in Form von Standard-Arbeitsanweisungen, Datenhaltung, Auswertung der Ergebnisse
  • Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
  • Teilnahme an Projekttreffen und ggf. Präsentation der Ergebnisse
  • Unterstützung beim Verfassen von Projektberichten

Erforderliche Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium der Umweltwissenschaften, Geowissenschaften, Lebensmitteltechnologie, Chemie oder vergleichbare Qualifikation (Dipl.(Uni)/M.Sc.)
  • Erfahrung in der quantitativen apparativen chemischen Analytik insbesondere in Gas-Chromatographie
  • Erfahrung mit Methodenentwicklung, analytischer Qualitätssicherung oder Lipidanalytik (FSME)
  • Sehr gutes technisches Verständnis, Organisationstalent und Problemlösungskompetenz
  • Gute Kenntnisse in MS-Office Anwendungen und Statistik-Programmen
  • Gute Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Wir bieten Ihnen: eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen; ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit und intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem modern ausgestatteten Labor.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllen der entsprechenden Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E13. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Frau Dr. U. Kammann, Tel. 0471 94460325, E-Mail: ulrike.kammann@thuenen.de

Elektronische Bewerbungen als ein (1) PDF-Dokument, mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugnisabschriften richten Sie bitte bis zum 26.09.2021 unter dem Kennwort „2021-214-FI/Wiss.-Clean Fish“ an

fi-bewerbungen@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Fischereiökologie

Herwigstr. 31, 27572 Bremerhaven

Bewerbungen in Papierform können nicht berücksichtigt werden.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen