Weiter zum Inhalt
Ein Holztransporter voll beladen mit Baumstämmen fährt in einem Wald über eine sehr einfache Holzbrücke.
Ein Holztransporter voll beladen mit Baumstämmen fährt in einem Wald über eine sehr einfache Holzbrücke.
Institut für

WF Waldwirtschaft

Paúl Eguiguren M.Sc.

Wissenschaftler am Thünen-Institut bis 31.12.2020 · Doktorand in Koop. mit der TU München

Arbeitsbereich

  • Waldwirtschaft Weltweit

Räumliche Expertise

  • Ecuador, Costa Rica

Projektbeteiligung

Lebenslauf

  • 2008 – 2010: Forscher beim Projekt: Langfristige Überwachung von Klimawandelauswirkungen auf die Artenvielfalt im Süden von Ecuador, bei der Universidad Nacional de Loja, Ecuador (MICCAMBIO),
  • 2010 – 2010: Fiscalist at the irrigation Project Phase II (supervisor of project = audit control) bei Secretaria Nacional del Agua, Ecuador.
  • 2010 -  2011: Forscher bei der Abteilung Artenvielfalt und Klimawandel bei der Universidad Nacional de Loja, Ecuador
  • 2012 – 2013: Masterabschluß Fachrichtung Management und Erhaltung von Regenwäldern und Artenvielfalt beim Tropical Agricultural Research and Higher Education Center (CATIE – Costa Rica).
  • 2014 – 2016: Forscher bei dem Projekt: Ökologische Basis für die Wiederherstellung von Artenvielfalt und Funktion eines Ökosystems im Süden von Ecuador (REBIO). Artenvielfalt und Forschungsprogramm Ökosystemleistungen bei der Universidad Nacional de Loja, Ecuador
  • seit 03/2016: Doktorand Forstwissenschaften bei School of Life Sciences Weihenstephan an der Technischen Universität München, Deutschland
  • 04/2016 - 3/2020: Gastwissenschaftler verantwortlich für die Bewertung von forest transitions und Ökosystemleistungen im Tropenwald von Ecuador, LaForeT Projekt, beim Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie, Thünen-Institut, Deutschland
  • 4/2020 - 12/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie
Nach oben