Weiter zum Inhalt
Landwirtschaftliche geprägte Landschaft, im Vordergrund eine Bank, im Hintergrund ein Ort
Landwirtschaftliche geprägte Landschaft, im Vordergrund eine Bank, im Hintergrund ein Ort
Institut für

LV Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

PD Dr. Jens Jetzkowitz


Jens Jetzkowitz

Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Bundesallee 64
38116 Braunschweig
Telefon
+49 531 596 5507
Fax
+49 531 596 5599
E-Mail
jens.jetzkowitz@thuenen.de

Wissenschaftler


Projekte

Beteiligt an

laufende Projekte

abgeschlossene Projekte

    Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

    • Landnutzungskonflikte und Governance von Landnutzung
    • Sinnformen in Wirtschaft und Gesellschaft
    • Gesellschaftliche Ungleichheit und nachhaltige Entwicklung
    • Wechselwirkungen von gesellschaftlichen und ökologischen Systemen

     

    Weitere Informationen

    • seit 02/2022
      Wissenschaftler am Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen
       
    • 04/2020-03/2021
      Vertretung der Professur für Soziologie und empirische Sozialforschung an der Universität Stuttgart
       
    • 10/2019-12/2021
      Leitung des Biodiversity Policy Lab am Museum für Naturkunde Berlin/Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
       
    • 02/2018-09/2019
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Naturkunde Berlin/Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung für das Projekt “sustainCBW” des Leibniz-Verbunds Biodiversität
       
    • 10/2016-03/2017
      Vertretung der Professur für Soziologie, insbesondere Empirische Sozialforschung an der Technischen Universität Chemnitz
       
    • seit 2016
      Privatdozent an der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
       
    • 10/2015-09/2016
      Vertretung der Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung an der Philipps-Universität Marburg
       
    • 06/2014
      Habilitation an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg; Mentorat: Prof. Dr. Udo Kelle (HSU Hamburg) und Prof. Dr. Paul Burger (Universität Basel). Venia legendi: Soziologie
       
    • 2013-2016
      Lehrbeauftragter an der Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Prof. Dr. Udo Kelle)
       
    • 10/2012-09/2015
      Vertretung des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Umweltsoziologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
       
    • 07/2012-09/2012
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Katastrophenforschungsstelle (KFS) am Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin
       
    • 2009-2010
      Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität Berlin, Lehrbereich „Vergleichende Kultur- und Institutionenanalyse“ (Prof. Dr. Klaus Eder)
       
    • 07/2008-06/2012
      Post-Doc am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg. Stellvertretender Leiter der SOEF-Nachwuchsgruppe „Bedeutung und Innovationspotential der Zivilgesellschaft für die Honorierung ökologischer und kulturlandschaftlicher Leistungen“ (CIVILand)
       
    • 12/2006-09/2008
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umweltkommunikation der Universität Lüneburg. Projektkoordination des Forschungsprojektes „Klimatrends und nachhaltige Tourismusentwicklung in Küsten- und Mittelgebirgsregionen“
       
    • 2005-2006
      Lehrbeauftragter am Fachbereich Sozialwissenschaften, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main (Prof. Dr. Ulrich Oevermann) und an der Philipps-Universität-Marburg, Institut für Soziologie (Prof. Dr. Udo Kelle)
       
    • 2002-2005
      Leitung des Forschungsprojektes „Die Zusammenhänge zwischen den Veränderungen in der dörflichen Vegetation häufig gestörter Lebensräume und dem Wandel ländlicher Lebensstile“, gemeinsam mit dem Biologen Dr. Stefan Brunzel, Philipps-Universität Marburg
       
    • 1999-2005
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Philipps-Universität Marburg, Professur „Empirische Soziologie“
       
    • 1998-2000
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Philipps-Universität Marburg im Forschungsprojekt „Temporale Muster von Studierenden“ (Leitung: Prof. Dr. Hartmut Lüdtke)
       
    • 1996-1999
      Promotion im Fach Soziologie bei Prof. Dr. Willy Wyniger (Weitere Gutachter: Prof. Dr. Hartmut Lüdtke und Prof. Dr. Karl-Fritz Daiber). Note: Summa cum laude
       
    • 1996-1997
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Philipps-Universität Marburg. Wissenschaftliche Begleituntersuchung zum Modellversuch „Arbeitslehre für Blinde“, der an der Deutschen Blindenstudienanstalt durchgeführt wurde (Leitung: Prof. Dr. Hartmut Lüdtke und Prof. Dr. Lothar Beinke)
       
    • 1989-1995
      Studium der Evangelischen Theologie, der Soziologie, der Philosophie und der Psychologie an der Universität Marburg. Abschluss: Magisterexamen mit den Hauptfächern Soziologie und Evangelische Theologie (Abschluss jeweils mit „sehr gut“)
       
    • 1987
      Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid; Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

    Wissenschaftsorganisation

    • Sektion „Umwelt- und Nachhaltigkeitssoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Mitglied des Vorstands, Sprecher)

    Beiräte

    • Forschungsbeirat des Nationalparks Kellerwald-Edersee
    • Mitglied im Beirat der BMBF-Nachwuchsgruppe „Mentalitäten im Fluss. Vorstellungswelten in modernen bio-kreislaufbasierten Gesellschaften (flumen)“ an der Universität Jena

    Wissenschaftliche Politikberatungsgremien

    • Lead Author bei der Erarbeitung des Weltzustandsberichts (Global Assessment) der Intergovernmental Platform for Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES) (2016-2019)
    • Übung „Fortgeschrittene Methoden quantitativer und qualitativer Forschung“ (M.A.), Wintertrimester 2022, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
    Nach oben