Weiter zum Inhalt
Institut für

HF Holzforschung

Gesundheit und Verbraucherschutz

Arbeitsbereichsleiter

Institut für Holzforschung

An verbrauchernahe Produkte werden besondere Ansprüche gestellt. Gilt dies gleichermaßen für Holzprodukte und deren Herstellung?
 

Die Anforderungen an Holz und andere biobasierte Produkte verändern sich stetig. Technische Neuerungen, Anpassungen an Normen und globale Veränderungen können die Nutzung nachhaltiger Holzprodukte beeinflussen.

Um die Folgen dieser Einflüsse beurteilen zu können, arbeiten wir an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung von Mess- und Prüfmethoden. Im Kontext von Produktsicherheit und Verbraucherschutz untersuchen wir auch die Verarbeitungsprozesse, Produkte und Handelswege. Mit unserer Expertise vertreten wir zudem die Interessen Deutschlands in der internationalen Normungsarbeit.

Wir bearbeiten folgende Schwerpunktthemen

Emissionen von Holzprodukten

Holzwerkstoffe und auch Vollholz emittieren flüchtige organischen Verbindungen (VOC, Volatile Organic Compounds). Für die Bewertung von Holzprodukten ist das Verständnis von Herkunft, Abgabe und Toxikologie der VOCs erforderlich.

Mehr erfahren
Emissionen von Holzprodukten

Quantifizierung von Bioziden in mit Holzschutzmitteln behandeltem Holz

Die Qualitätskontrolle von schutzmittelbehandeltem Holz erfordert validierte Analyseverfahren zur Identifizierung und Quantifizierung der Holzschutzmittelwirkstoffe.

Mehr erfahren
Quantifizierung von Bioziden in mit Holzschutzmitteln behandeltem Holz

Holzschäden durch Insekten und Pilze

Holz ist als Roh- und Werkstoff einer Vielzahl von biotischen Einflüssen ausgesetzt. Die Charakterisierung, Erfassung und Bekämpfung von holzzerstörenden Schadorganismen zählt zu den national und international bearbeiteten Aufgaben.

Mehr erfahren
Holzschäden durch Insekten und Pilze

Nach oben