Weiter zum Inhalt
Ökologischer Betrieb
Ökologischer Betrieb
Institut für

BW Betriebswirtschaft

Projekt

Folgenabschätzung zu Politikvorschlägen auf deutscher und EU-Ebene


Federführendes Institut BW Institut für Betriebswirtschaft

Folgenabschätzung zu Politikvorschlägen auf deutscher und EU-Ebene
© Thünen-Institut/MA

Folgenabschätzung zu Politikvorschlägen auf deutscher und EU-Ebene

Nach der Reform ist vor der Reform - das weiß jeder, der sich mit der Agrarpolitik in Deutschland und der EU beschäftigt. Auch wenn mancher über diese stetigen Veränderungen stöhnt, so ist der Reformeifer doch auch Ausdruck des außerordentlich dynamischen Wandels von Rahmenbedingungen und gesellschaftlichen Anforderungen, mit denen die Landwirtschaft konfrontiert ist.

Hintergrund und Zielsetzung

Wir erarbeiten wissenschaftliche Grundlagen dafür, dass politische Maßnahmen von vornherein effizienter gestaltet werden können. Zum einen evaluieren wir die bestehende Gesetzeslage, wie zum Beispiel das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG). Zum anderen analysieren wir Optionen für die künftige Politikgestaltung.

Vorgehensweise

Im Institut für Betriebswirtschaft konzentrieren wir uns darauf zu untersuchen, wie Politik auf landwirtschaftliche Betriebe wirkt und wie sich diese anpassen können. Unsere Aktivitäten sind eng verzahnt mit den Forschungsbereichen der beiden anderen agrarökonomischen Institute und den institutsübergreifenden Arbeitsgruppen "Modellverbund" und "Evaluation".

Daten und Methoden

Wir nutzen eine Vielzahl unterschiedlicher Datenquellen und Methoden. Dabei können wir zum einen auf umfangreiche existierende Datenbestände zurückgreifen - zum Beispiel auf das deutsche Testbetriebsnetz, in dem jährlich die Buchführungsabschlüsse von mehr als 10.000 landwirtschaftlichen Betrieben erfasst werden. Zum anderen erheben wir - etwa im agri benchmark-Netzwerk - Daten selber oder in Kooperation mit Partnern, um spezifische Fragestellungen zu untersuchen. Für die Analyse verwenden wir betriebswirtschaftliche Kalkulationsansätze, statistische Methoden und betriebliche Optimierungs- und Simulationsmodelle.

Vorläufige Ergebnisse

In den vergangenen Jahren haben wir eine Vielzahl von Politikvorschlägen und konkreten Gesetzesänderungen untersucht. Im Vordergrund stehen Reformen der EU–Agrarpolitik wie die Entkopplung der Direktzahlungen und deren nationale Ausgestaltung in den Mitgliedstaaten der EU, die Ausgestaltung und Abschaffung der Milchquotenregelung oder Politiken zur Förderung der Bioenergie.

So konnten wir schon früh im politischen Diskussionsprozess aufzeigen, dass die Kommissionsvorschläge für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) in der Periode 2014 bis 2020 nur sehr begrenzt geeignet sind, die Herausforderungen im Politikfeld Landwirtschaft und ländliche Räume zu bewältigen. Den geringen Einkommens- und Lenkungswirkungen der Reformvorschläge stehen die zusätzlichen Bürokratiekosten sowohl für die Verwaltung als auch für die Landwirtschaft gegenüber. Auch zeigen die Analysen, dass die nationalen Regelungen zur Umverteilung der Direktzahlungen zwischen Betrieben unterschiedlicher Größe kaum dazu beitragen, die Direktzahlungen gerechter zu verteilen und insbesondere politische Ziele im Hinblick auf die Einkommensverteilung nicht erreichen.

Eine flächendeckende Auswertung der betrieblichen Anbau- und Strukturdaten macht deutlich, dass das sogenannte „Greening“ der Direktzahlungen, welches auf eine Verbesserung der Umweltwirkungen der Landwirtschaft abzielt, nur geringe Effekte haben wird. Die Auflagen zur Anbaudiversifizierung dürften nur auf ca. 125.000 Hektar zu einer Reduzierung von Monokulturen führen. Zusätzliche ökologische Vorrangflächen werden nur in geringem Umfang entstehen, da selbst bei kleinräumiger Betrachtung die vorhandenen Flächen an Landschaftselementen, Brachen und anrechenbaren Kulturen ausreichen, um die neuen Anforderungen zu erfüllen.

Publikationen zum Projekt

  1. 0

    Röder N, Dehler M, Jungmann S, Laggner B, Nitsch H, Offermann F, Reiter K, Roggendorf W, Theilen G, Witte T de, Wüstemann F (2021) Ausgestaltung der Ökoregelungen in Deutschland - Stellungnahmen für das BMEL : Band 1 - Abschätzung potenzieller ökologischer und ökonomischer Effekte auf Basis der Erstentwürfe. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 76 p, Thünen Working Paper 180, Band 1, DOI:10.3220/WP1633603709000

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064026.pdf

  2. 1

    Röder N, Dehler M, Laggner B, Offermann F, Reiter K, Witte T de, Wüstemann F (2021) Ausgestaltung der Ökoregelungen in Deutschland - Stellungnahmen für das BMEL : Band 2 - Schätzung der Inanspruchnahme der Regelungen auf Basis des Kabinettsentwurfes des GAPDZG. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 46 p, Thünen Working Paper 180, Band 2, DOI:10.3220/WP1633603747000

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064027.pdf

  3. 2

    Röder N, Offermann F (2021) Ausgestaltung der Ökoregelungen in Deutschland - Stellungnahmen für das BMEL : Band 4 - Zweite Schätzung des Budgetbedarfes auf Basis der im GAPDZG festgelegten Ökoregelungen in Abhängigkeit von verschiedenen Optionen zur Ausgestaltung. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 36 p, Thünen Working Paper 180, Band 4, DOI:10.3220/WP1633603832000

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn064029.pdf

  4. 3

    Haß M, Banse M, Deblitz C, Freund F, Geibel I, Gocht A, Kreins P, Laquai V, Offermann F, Osterburg B, Pelikan J, Rieger J, Rösemann C, Salamon P, Zinnbauer M, Zirngibl M-E (2020) Thünen-Baseline 2020 - 2030: Agrarökonomische Projektionen für Deutschland. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 146 p, Thünen Rep 82, DOI:10.3220/REP1601889632000

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn062723.pdf

  5. 4

    Braun J (2020) Weiterentwicklung eines sektorkonsistenten Betriebsgruppenmodells um Treibhausgasemissionen und Bewertung von ausgewählten Minderungsstrategien. Aachen: Shaker, 190 p, Berlin, Humboldt-Universität, Diss, 2019, Berliner Schr Agrar Umweltökonomik 23

  6. 5

    Offermann F, Banse M, Freund F, Haß M, Kreins P, Laquai V, Osterburg B, Pelikan J, Rösemann C, Salamon P (2018) Thünen-Baseline 2017 - 2027: Agrarökonomische Projektionen für Deutschland. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 116 p, Thünen Rep 56, DOI:10.3220/REP1516952942000

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn059667.pdf

  7. 6

    Deppermann A, Grethe H, Offermann F (2014) Distributional effects of CAP liberalisation on western German farm incomes: an ex-ante analysis. Eur Rev Agric Econ 41(4):605-626, DOI:10.1093/erae/jbt034

  8. 7

    Offermann F, Deblitz C, Golla B, Gömann H, Haenel H-D, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Osterburg B, Pelikan J, Röder N, Rösemann C, Salamon P, Sanders J, Witte T de (2014) Thünen-Baseline 2013-2023: Agrarökonomische Projektionen für Deutschland. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 112 p, Thünen Rep 19, DOI:10.3220/REP_19_2014

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn053620.pdf

  9. 8

    Gocht A, Albrecht R, Ehrmann M, Gömann H, Kleinhanß W, Klepper R, Ledebur O von, Offermann F, Osterburg B, Rothe A, Schroeder LA, Wendt H (2013) Gefährdet die vorgeschlagene Zuckermarktreform den Produktionsstandort Deutschland - eine modellgestützte Analyse. In: Bahrs E, Becker T, Birner R, Brockmeier M, Dabbert S, Doluschitz R, Grethe H, Lippert C, Thiele E (eds) Herausforderungen des globalen Wandels für Agrarentwicklung und Welternährung : 52. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e. V. vom 26. bis 28. September 2012. Münster ; München: Landwirtschaftsverl ; BLV-Verlagsges, pp 309-320

  10. 9

    Forstner B, Deblitz C, Kleinhanß W, Nieberg H, Offermann F, Röder N, Salamon P, Sanders J, Weingarten P (2012) Analyse der Vorschläge der EU-Kommission vom 12. Oktober 2011 zur künftigen Gestaltung der Direktzahlungen im Rahmen der GAP nach 2013. Braunschweig: vTI, 127 p, Arbeitsber vTI Agrarökonomie 2012/04

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/bitv/dn050475.pdf

  11. 10

    Offermann F, Banse M, Ehrmann M, Gocht A, Gömann H, Haenel H-D, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Osterburg B, Pelikan J, Rösemann C, Salamon P, Sanders J (2012) vTI-Baseline 2011-2021: agrarökonomische Projektionen für Deutschland. Braunschweig: vTI, 82 p, Landbauforsch SH 355

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn050029.pdf

  12. 11

    Offermann F, Banse M, Ehrmann M, Gocht A, Gömann H, Haenel H-D, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Osterburg B, Pelikan J, Rösemann C, Salamon P, Sanders J (2012) vTI-Baseline 2011-2021: Agri-economic projections for Germany. Braunschweig: vTI, VI, 78 p, Landbauforsch SH 358

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn050263.pdf

  13. 12

    Pelikan J, Isermeyer F, Offermann F, Sanders J, Zimmer Y (2010) Auswirkungen einer Handelsliberalisierung auf die deutsche und europäische Landwirtschaft. Braunschweig: vTI, IV, 91 p, Landbauforsch SH 338

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dn046365.pdf

  14. 13

    Kleinhanß W, Offermann F, Ehrmann M (2010) Evaluation of the impact of milk quota - case study Germany. Braunschweig: vTI, 69 p, Arbeitsber vTI Agrarökonomie 2010/07

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/bitv/dn047019.pdf

  15. 14

    Offermann F, Gömann H, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Osterburg B, Pelikan J, Salamon P, Sanders J (2010) vTI-Baseline 2009 - 2019: Agrarökonomische Projektionen für Deutschland. Braunschweig: vTI, 88 p, Landbauforsch SH 333

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dk043068.pdf

  16. 15

    Gömann H, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Offermann F, Osterburg B, Salamon P (2009) Health Check der EU-Agrarpolitik : Auswirkungen der Beschlüsse. Agra Europe (Bonn) 50(18):D1-16

  17. 16

    Gömann H, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Offermann F, Osterburg B, Salamon P (2009) Health Check der EU-Agrarpolitik : Auswirkungen der Beschlüsse ; Studie im Auftrag des BMELV. Braunschweig: vTI, VI, 46 p, Arbeitsber vTI Agrarökonomie 2009/01

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/bitv/zi044078.pdf

  18. 17

    Offermann F, Brockmeier M, Gömann H, Kleinhanß W, Kreins P, Ledebur O von, Osterburg B, Pelikan J, Salamon P (2009) vTI-Baseline 2008. Braunschweig: vTI, 50 p, Landbauforsch SH 325

    https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/zi044062.pdf

  19. 18

    Küpker B, Hüttel S, Kleinhanß W, Offermann F (2006) Assessing impacts of CAP reform in France and Germany : Abschätzung und Auswirkungen der Agrarreform in Frankreich und Deutschland. Agrarwirtschaft 55(5-6):227-237

  20. 19

    Offermann F, Kleinhanß W, Hüttel S, Küpker B (2005) Assessing the 2003 CAP reform impacts on German Agriculture using the farm group model FARMIS. In: Arfini F (ed) Modelling agricultural policies: state of the art and new challenges : proceedings of the 89th European Seminar of the European Association of Agricultural Economists (EAAE), Parma, Italy, February 3-5, 2005. Parma: Monte Universita Parma Editore, pp 546-564

    Nach oben