Weiter zum Inhalt
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Institut für

AK Agrarklimaschutz

Aktuelles

Eine weitere Publikation aus dem Projekt BESTLAND

Björn Kemmann et al.: Waterlogging effects on N2O and N2 emissions from a Stagnosol cultivated with Silphium perfoliatum and silage maize

Messung der Stickstoff- und Lachgas-Emission in intakten Bodensäulen mit Regelung der Staunässe in einer automatisierten Inkubationsanlage
© Thünen-Institut/AK

Messung der Stickstoff- und Lachgas-Emission in intakten Bodensäulen mit Regelung der Staunässe in einer automatisierten Inkubationsanlage

Aus dem  Projekt BESTLAND sind kürzlich im Rahmen der Promotionsarbeit von Dr. Björn Kemmann zwei Publikationen erschienen.

Laborversuche mit Mais- und Silphieboden, haben gezeigt, dass Staunässe N2- und N2O-Emissionen gefördert hat. Im Gegensatz zum Feldversuch zeigte der Silphieboden  im Labor höhere Emissionen. N2-Emission war geringer als unter Staunässe erwartet, jedoch  konnte nicht ausgeschlossen werden, dass in der wassergesättigten Zone akkumuliertes Gas nur unvollständig erfasst wurde.

https://doi.org/10.1007/s00374-022-01673-6

Nach oben