Weiter zum Inhalt
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Die Messung von Tagesgängen der Kohlenstoffdioxid-Flüsse mit manuellen Hauben startet vor Sonnenaufgang (Großes Moor bei Gifhorn, 04:45 Uhr).
Institut für

AK Agrarklimaschutz

Aktuelles

Neue Publikation aus dem Projekt BESTLAND

Björn Kemman et al. (2022): Greenhouse gas emissions from Silphium perfoliatum and silage maize cropping on Stagnosols

Messung von Treibhausgasemissionen im Silphie-Bestand
© Thünen-Institut/AK

Messung von Treibhausgasemissionen im Silphie-Bestand

Aus dem  Projekt BESTLAND sind kürzlich im Rahmen der Promotionsarbeit von Dr. Björn Kemmann zwei Publikationen erschienen.

Die 2-jährige Feldstudie im Saarland hat gezeigt, dass die Emissionen von Lachgas beim Anbau auf wechselfeuchten Standorten  für die Silphie erheblich niedriger als für Silomais waren, vermutlich wegen der geringen Nmin-Gehalte aufgrund der kontinuierlicheren N-Aufnahme der Dauerkultur Silphie. Eine produzierte Kilowattstunde Biostrom von Silphieflächen verursachte rund 74 g CO2-Äquivalente weniger Lachgasemissionen aus dem Boden als eine Kilowattstunde von einer Maisfläche, allerdings bei deutlich niedrigerer Stromproduktion pro Anbaufläche.

https://doi.org/10.1002/jpln.202200014

Nach oben