Skip to main content

Job Offers

Job offers of the Thünen Institute


eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) PostDoc

Beteiligte Institute
FG
Institut für Forstgenetik

 

Das Institut für Forstgenetik des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Großhansdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(PostDoc)

Das Arbeitsverhältnis dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung und unterliegt der Befristung nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (Höchstbefristungsdauer).

Zur Erforschung der lokalen Anpassung der Rotbuche und deren Bedeutung angesichts des rasant fortschreitenden Klimawandels nutzen wir einen populationsgenomischen Datensatz mit mehr als 1.000 Individuen aus 100 über ganz Europa verteilten Populationen, die seit mehr als 25 Jahren in einem „Common Garden“ bei Kiel wachsen. Umfangreiche genetische und phänotypische Analysen sollen die Triebfedern lokaler Anpassung aufdecken und zugrundeliegende natürliche Genvarianten identifizieren.

Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung von Hochdurchsatz-Phänotypisierungen auf Versuchsflächen
  • Daten-Analyse, -Integration und -Visualisierung
  • Publikation und Präsentation der Ergebnisse
  • Weiterentwicklung und aktive Mitgestaltung des Forschungsprojektes

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (Univ.-Diplom/M.Sc.) der Biologie, Agrar- oder Forstwissenschaften oder angrenzender Disziplinen mit abgeschlossener Promotion
  • Begeisterung für (offene) Wissenschaft und Spaß an wissenschaftlichem Austausch
  • Erfahrungen in der Analyse und Visualisierung von Datensätzen, insbesondere mit R
  • Erfahrungen mit verschiedenen Methoden der Phänotypisierung, insbesondere der Verwendung von Drohnen, und der Arbeit auf Versuchsflächen vorteilhaft
  • Hohes Maß an Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Niels Müller (niels.mueller@thuenen.de, 04102-696108).

Interessierte Kandidat*innen schicken ihre vollständige Bewerbung (mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf mit Referenzen und Publikationsliste, Kopien aller Zeugnisse) elektronisch (möglichst als ein pdf-Dokument) unter dem Kennwort "2022-128-FG-Buchengenomik" bis zum 10.08.2022 an

fg@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Forstgenetik

Sieker Landstr. 2, 22927 Großhansdorf

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Dr. Müller

Telefon
04102 696-108

niels.mueller@thuenen.de

Scroll to top